Samstag, 16. Dezember 2017
Musik
 
Foto: Waggon-
halle
Drei Marburger
... Stimmen, das sind die Sängerin und Gesangslehrerin Ulla Keller, der Marburger Sänger Wilhelm Bräutigam und Pianist und Sänger Jan Luley, die sich jedes Jahr in der Weihnachtszeit zu einem ganz besonderen Konzert zusammenfinden. Sie singen ihre Weihnachtsfavoriten: wunderschöne bekannte und weniger bekannte Titel deutscher und amerikanischer Weihnachtslieder, zum Teil in klassisch-traditionellen Fassungen, zum Teil auch in ungewöhnlichen und nicht immer ganz ernst gemeinten Arrangements. Swinging Christmas – "A Verry Special Christmas Concert" ist zu erleben
Fr 15.12. & Sa 16.12. 20.00, Waggonhalle
Foto: Florian
Gärtner
Mit Johann
... Sebastian Bach feiern: Raritäten erklingen beim Festkonzert "Lichte Momente" der Kurhessischen Kantorei unter der Leitung von Uwe Maibaum und begleitet vom Main-Barockorchester. Die Gloria-Kyrie-Messen, BWV 233 und 235, bilden den Mittelpunkt eines Konzertes, mit dem die Kurhessische Kantorei das Jubeljahr zu 500 Jahren Reformation und ihre eigene Gründung vor 25 Jahren feiert. Die Bezeichnung als lutherisch verdanken sie, trotz des lateinischen Textes, ihrer Rolle als musikalisches Leitwerk in einem evangelischen Gottesdienst. Richtig festlich wird es, wenn in den ursprünglich für hohe kirchliche Anlässe komponierten Lob- und Preis-Gesängen virtuos die Stimmen von Chor und Solisten umeinander perlen. Bach hat hier Werke aus eigener Komposition aufgegriffen, um sie besonders wertzuschätzen und zeitlos aufführbar neu zu gestalten.
So 17.12. 18.00, Lutherische Pfarrkirche St. Marien
Foto: Thomas
Willemsen
Auf seiner
... alljährlichen Vorweihnachtstour quer durch die Republik zaubert Stoppok den Menschen ein echtes Leuchten in die Augen und liefert das sinnliche Gegenprogramm mit Herzblut statt Lebkuchenherzen. Was einst als einmalige Aktion gedacht war, ist inzwischen aus vielen deutschen Städten nicht mehr wegzudenken. Stoppok macht Alltagssprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Begeleitet wird der Musiker und Entertainer auf der diesjährigen Solo-Tour von der Texanerin Tess Wiley, einer hervorragenden Sängerin und Multiinstrumentalistin.
Mi 20.12. 20.00, KFZ
 
Bühne
 
Foto: Theater
Gegenstand
Echte Helden
... und böse Piraten – Auf nach Nimmerland, wo die Wünsche wahr werden und Abenteuer warten. Peter Pan entführt die Zuschauer auf seine Insel, die von wilden Jungs und eifersüchtigen Feen, von dreckigen Piraten und großen Krokodilen bewohnt ist, und lässt all die bekannten Figuren aus der Romanvorlage wieder auferstehen. Mit dabei sind natürlich Kapitän Hook, auf Rache sinnend und immer in Angst vor dem Ticken der Uhr, die Fee Tinkerbell, die ihren Peter ganz für sich haben will, das Mädchen Wendy, die das alles gar nicht richtig glauben kann, Smee und seine Piraten, die singend und tanzend ihrem Kapitän zur Seite stehen, und natürlich der freche Held Peter Pan und seine wilden Jungs. Das Theater GegenStand lädt zur Premiere seiner neuesten Produktion "Peter Pan" für
Sa 16.12. 15.00, Theater im G-Werk
Foto: Kreutter
"Weihnachten ist
... schon'n gemeiner Trick", findet Johannes M. Becker und rezitiert und singt eine etwas andere Sicht auf das nahende Fest mit Texten und Musik von Goethe, Brecht, Tucholsky, Heine, Kästner und vielen Anderen – nicht zuletzt dem Pfarrer von St. Lamberti in Münster. Niemand wird in seinen weihnachtlichen Gefühlen verletzt, schon gar nicht in seinen religiösen. Nur nachdenklich werden die ZuhörerInnen. Und gelacht wird auch viel. Johannes Maria Becker, ehem. Geschäftsführer des Zentrums für Konfliktforschung (ZfK) an der Philipps-Universität Marburg, ist Sänger und Kontrabassist des Duos/Trios "Grafitti" , vielseitiger und mehrsprachiger literarischer Rezitator sowie Moderator des Marburger "Politischen Salons".
So 17.12. 11.00, Mo, 18.12. 18.00, TurmCafé
Foto: Waggon-
halle
Herr Bachmann
..., der etwas tüddelige und knorrige Insasse eines Altenheims, und Frau Pieper, die stets um das Beste bemühte Ehrenamtliche, haben sich bereiterklärt, die Gestaltung der diesjährigen Weihnachtsfeier zu übernehmen und in Szene zu setzen. Und meinen es ernst. Sie bringen ein famoses Weihnachtsspecial auf die Bühne und präsentieren Weihnachtsgeschichten, in denen die Harmonien und Disharmonien der Weihnachtszeit aufeinandertreffen. Dabei ziehen sich die Weihnachtsgeschichten nie in die Idylle verklärten Zaubers zurück, und deswegen machen sie Lust aufs Fest, denn sie suchen immer nach dem Kern der Wahrheit: Der Glaube an eine wahrlich wunderbare Nacht ... Die Compagnia Buffo präsentiert "Die skurrile Weihnachtsfeier" am
Do 21.12. 20.00, Waggonhalle
 
Ausstellungen
 
  • Alte Universität Marburg, Reitgasse, Kreuzgang, Mo-Fr 9-18 Uhr. "Wissenschaftlerinnen an der Philipps-Universität gestern und heute – 100 Jahre Frauenstudium"
  • Atelier-Galerie, Wettergasse 9, Di-Fr 12-18, Sa 11-17 Uhr. Maria Pohland: "Altes und Neues – Frühe und aktuelle Werke" (bis 30.12.)
  • Atelier Zwischen den Häusern, Zwischenhausen 7-9, Do/Fr 16-18, Sa 11-14 Uhr und nach Vereinbarung: (0173) 3685981. Lichtinstallation "Mixtape – On Air" (bis 31.12.); "Ortswechsel – Malerei, Zeichnung, Objekte und Installationen der Werkstatt Radenhausen von Eske, Haber, Kruschwitz, Mösko, Scheiblechner, Schlosser, Schohl und Trümner" (bis 12.01.)
  • Behring-Austellung, Bahnhofstr. 7, 1. OG, Mo-Do 9-17, Fr 9-13 Uhr "Blut ist ein ganz besonderer Saft" (Dauerausstellung)
  • BiP, Am Grün 16, Mo-Mi 8.30-16.00, Do 8.30-18.00, Fr 8.30-12.30 Uhr. "Blickwinkel" – Handy-Fotografien von Goodi (bis 12.1.2018)
  • Congresszentrum Marburg, Anneliese-Pohl-Allee 3., "Michael-Schumacher"-Ausstellung (bis Januar 2018)
  • Erwin-Piscator-Haus, Biegenstr., Mo-So 10-23 Uhr. "Todschick in den Tod" – Arbeiten von Burgi Scheiblechner (bis 18.02.)
  • Evangelische Studierendengemeinde, Hans von Soden-Haus, Rudolf-Bultmann-Str. 4. "Die Marburger Plakate zu den Heidelberger Fensterentwürfen von Johannes Schreiter" (Dauerausstellung)
  • Hessisches Staatsarchiv, Mo/Fr 8.30-16.30, Di-Do 8.30-19 Uhr. "Auf dem Weg zu emanzipierten Bürgern. Jüdische Lebenswelten in und um Marburg" (bis 18.05.)
  • Institut für Bildende Kunst der Philipps Universität, Gutenbergstraße 18, 35032 Marburg, Di-So 10-16 Uhr. "Gottesblitz"- Das Phänomen des Blitzes als eine Erscheinung zwischen Physik und Mystik (bis 4.3.18)
  • Katholische Hochschulgemeinde, Roncal-Haus, Johannes-Müller-Str. 19. "Stille-Farbenfrohe Momente" (Dauerausstellung)
  • Kreishandwerkerschaft Marburg, 1. OG., Umgehungsstraße 1. "Hand-Werk" – Fotoausstellung von Michael Wagner
  • Landratsamt Marburg, Im Lichtenholz 60. "Tiefenwirkung" – Zeitgenössische Malerei von Ulrich Harder (bis 25.1.)
  • LOG-Galerie, Ketzerbach 31, Di-Fr 11-13, 16-19 Uhr, Sa 11-13 Uhr. Arbeiten der Illustratorin Uli Krappen.
  • Marburger Haus der Romantik, Markt 16, Tel. 917160. Di-Fr 14-17, Sa/So 11-13 & 14-17 Uhr. "Marburger Romantik um 1800. Portraits einer bewegten Generation" (Dauerausstellung); "Kleine Dinge – Alltagsszenen des 19. Jahrhunderts en miniature. Die Puppenstubenwelten der Dorothea Bamberger aus Marburg" (bis 11.03.)
  • Marburger Kunstverein, Gerhard-Jahn-Platz 5, Di-So 11-17, Mi 11-20 Uhr. "Kiel holen" – Studierende der Muthesius Kunsthochschule Kiel stellen aus (bis 4.1.2018)
  • Rathaus Biedenkopf, Hainstr. 63, Mo-Fr 8.30-12.30, Mo 14-15.30, Mi 14-18 Uhr. "Abstrakte Landschaften – Doris Bönsch"
  • Rathaus Marburg, Am Markt 1, 3. Stock, Mo-Do 9-16, Fr 3-12 Uhr. Krippenausstellung, täglich von 13-18 Uhr (bis 17.12.)
  • Religionskundliche Sammlung, Museum der Religionen, Landgraf-Philipp-Str. 4, Marburg. Mo 1416 Uhr. "SinnRäume. Gelebte Religiosität in Deutschland" (bis Ende 2018)
  • Schartenhof Eckelshausen, Obere Bergstr. 12, 35216 Biedenkopf-Eckelshausen, Di-So 14-18 Uhr. "Weihnachten Anno dazumal" – Ausgewählte Arbeiten aus Holz, Wachs, Papier oder edlem Textil (bis 23.12.)
  • Stadtwerke Marburg, Am Krekel 55, Mo-Do 8-16.30, Fr 8-14 Uhr.Foyer: "Nachtlicht – Stadtwerkeansichten gesehen von Georg Kronenberg"; Kundenzentrum: "Marburg b(u)y Night – Bilder von Georg Kronenberg" (jeweils bis März 2018)
  • TurmCafé Spiegelslust, Mo-Fr 13-18, Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr. Konrad Dittmar: "Landschaftsbilder", Öl auf Leinwand (bis 27.1.2018)
Tipp des Tages

Peter Pan

Auf nach Nimmerland, wo die Wünsche wahr werden und Abenteuer warten. Peter Pan entführt die Zuschauer auf seine Insel, die von wilden Jungs und eifersüchtigen Feen, von dreckigen Piraten und großen Krokodilen bewohnt ist, und lässt all die bekannten Figuren aus der Romanvorlage wieder auferstehen. Mit dabei sind natürlich Kapitän Hook, auf Rache sinnend und immer in Angst vor dem Ticken der Uhr, Tinkerbell, die ihren Peter ganz für sich haben will, das Mädchen Wendy, die das alles gar nicht richtig glauben kann, Smee und seine Piraten, die singend und tanzend ihrem Kapitän zur Seite stehen, und natürlich der freche Held Peter Pan und seine wilden Jungs.
Sa 16.12. | 15 Uhr | Marburg | Theater im G-Werk
 
Noch 202 Tage bis zum Stadtfest
3 Tage Marburg 2016
 
Tipp der Woche

Foto: Thomas
Willemsen
Stoppok

Auf seiner alljährlichen Vorweihnachtstour quer durch die Republik zaubert Stoppok den Menschen ein echtes Leuchten in die Augen und liefert das sinnliche Gegenprogramm mit Herzblut statt Lebkuchenherzen. Was einst als einmalige Aktion gedacht war, ist inzwischen aus vielen deutschen Städten nicht mehr wegzudenken. Stoppok macht Alltagssprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Begeleitet wird der Musiker und Entertainer auf der diesjährigen Solo-Tour von der Texanerin Tess Wiley, einer hervorragenden Sängerin und Multiinstrumentalistin.
Mi 20.12. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Live – Kommende Highlights

Foto: The Busters
The Busters

Die Fahrt geht mit dem bandeigenen Familienscooter und einer brandneuen Busters-CD im Gepäck geradewegs ins Nirvana! Kostbarkeiten am Wegesrand werden sofort der Reise-WG einverleibt, der Kurs steht: geradeaus! Wer bremst, verliert!
Fr 19.1. | 20.30 Uhr | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 5.1. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Foto: Privat
Dylan's Dream

Die international besetzte Band Dylan's Dream mit sieben erfahrenen Musikern versteht es, unter dem Motto "times are changing" das große künstlerische Lebenswerk Bob Dylans – Literatur-Nobelpreisträger 2017 – mit eigener Handschrift und individuellen Interpretationen eindrucksvoll zu präsentieren und ein generationenübergreifendes Publikum zu begeistern.
Fr 19.1. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
Freikartenverlosung: Fr 5.1. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.