Samstag, 22. September 2018
Editorial | 20. September 2018

Pleite mit Strahlkraft

Insolventes Ionenstrahl-Therapiezentrum: Leuchtturmprojekt der Privatisierung – Foto: Kronenberg

Als Leuchtturmprojekt, das weit über Marburg hinaus strahlen soll, war das Ionenstrahl-Therapiezentrum auf den Lahnbergen von Hessens Ex-Minister­präsidenten Roland Koch & Co. einst gepriesen worden. Als ein Beleg, dass die von seiner Regierung durchgeführte und harsch kritisierte Privatisierung des Uni-Klinikums Gießen-Marburg ein Erfolgsmodell mit Vorbildfunktion ist.

Jetzt ist das Tumor-Therapiezentrum pleite – nach einer wechsel­vollen Ge­schich­te, bei der immer wieder das Land mit Nachdruck eingreifen musste. Stand das Zentrum doch schon vor Jahren vor dem Aus – mangels Wirt­schaft­lich­keit der lebens­rettenden innovativen Strahlentherapie.

Erst nach langem Gezerre mit dem privatisierten Uni-Klinikum war schließlich eine Lösung durch die Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT) gefunden worden. Doch auch für die Heidelberger geht die Rechnung nicht auf: Vier Millionen Euro fehlen im Jahr wegen der geringen Auslastung in Marburg für einen kostendeckenden Betrieb.

Und die Landesregierung muss sich – wiedermal – um die Altlasten der CDU-Privatisierungspolitik unter Koch kümmern. Dass eine Rettung des Zentrums nicht billig werden wird, ist abzusehen. Und wer letztlich finanziell dafür ein­springen wird, sollte sie gelingen, auch.

Mit einem hatte Roland Koch immerhin Recht: Das Ionenstrahl-Therapie­zentrum ist ein Leucht­turm­projekt der Privatisierung.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

© Concorde
Kindeswohl

Fiona nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst, ihr Privatleben allerdings ist ein Scherbenhaufen, ihre Ehe steht vor dem Aus. Mitten in dieser persönliche Krise hat die Familienrichterin einen brisanten Fall zu verhandeln. Film von Richard Eyre.
Sa 15.9. | 18.30 Uhr | Marburg | Capitol-Center
 
Tipp der Woche

Foto: Fast
Forward Theatre
Fast Forward Theatre

Das Fast Forward Theatre spielt im "Impro-Keller" eine rasante Ab­folge von impro­vi­sierten Theaterszenen, mit un­barm­herzigen Dialog­duellen und um­wer­fender Situations­komik. Die Schaus­pieler des FFT lassen sich von den Vorschlägen der Zuschauer inspirieren und garantieren intelligentes und vielschichtiges Story-Telling.
Do 27.9. | 20 Uhr | Marburg | Szenario im Cordes
 
Live – Kommende Highlights

Foto: Olaf
Heine
Michael Mittermeier

Ring frei für den Comedykampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, der bayrische Karate Kid der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt. Schweben wie Bruce Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln. Mit Anzug und Style. Ehrlich, hart und ohne Mundschutz.
Fr 28.9. | 20 Uhr | Wetzlar | Rittal Arena
Freikartenverlosung: Fr 21.9. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Foto: Rolf Miller
Rolf Miller

Das Halbsatz-Phänomen Rolf Miller zeigt in seinem neuen Programm, dass man nicht alles glauben darf, was man denkt. Wie immer weiß Miller nicht, was er sagt und meint es genauso. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen oder Jogis Jungs nach der Putin-WM.
Fr 28.9. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 21.9. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.