Montag, 20. Mai 2019
Editorial | 16. Mai 2019

"Maßnahmen ...

"Servus – wie geht's?" – Foto: A. Hartl

... zur Stützung von Äsche und Nase" – wer nur soweit liest, könnte glauben, in den Sortimentskatalog einer Beautyfarm geraten zu sein. Doch der Satz geht weiter mit einem "in der oberen Lahn" und endet mit einem Punkt. Nun ist die obere wie eigentlich die gesamte Lahn schon eine Art Beautyqueen. Aber auch hier gilt, dass Schönheit gleichfalls unterhalb der Oberfläche ihren Sitz hat.

Damit nähern wir uns dem Grund der Sache, denn der Leser weiß längst, dass mit Äsche und Nase muntere Fischlein gemeint sind. Die obere Lahn mit ihren Kiesbänken ist nach dem Leitfisch dieser Flussregion benannt, der Äsche (Thymallus thymallus) – welche freilich dort immer seltener vorkommt. Dasselbe gilt für Kollegin Nase (Chondrostoma nasus).

Und hier kommt im Örtchen Kernbach zwischen Biedenkopf und Marburg eben obiges veritable EU-LIFE-Teilprojekt ins Spiel (www.lila-livinglahn.de).

Neben weiteren Schritten, die Gewässerökologie zu verbessern, macht dort nun eine Fischaufstiegsanlage am Wehr lahnaufwärts gelegene Lebensräume für die Was­ser­be­wohner wieder erreichbar, sorgen neue Rinnen im Gewässer für unter­schied­liche Strömungsverhältnisse, bieten Deckungsstrukturen wie zum Beispiel Totholz-Stämme insbesondere in den Wintermonaten Schutz vor Fress­feinden. Das freut Äsche, Nase und den Rest der ganzen Schar.

Bedankt.

Michael Arlt

Aktuelles Heft
Kulturtipps 2019
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den gewünschten Hefttitel.
 
Tipp des Tages

Max Goldt

Foto: Axel
Martens
"Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedanken­fluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet." (Daniel Kehlmann). Ersteres tut der Meister persönlich am
Mo 20.5. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
 
Tipp der Woche

Axel Hacke

Foto: Thomas
Dashuber
Hacke liest – aber was liest er denn? Man weiß es nicht. Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest. Aber dann? Einige seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Oder eine kleine Hitparade der schönsten Missverständnisse aus der Wumbaba-Trilogie? Sicher ist am Ende nur jener Rat, den der Nord­deut­sche Rundfunk dem Publikum gibt: "Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden."
Do 23.5. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Live – Kommende Highlights

Tess Wiley & Band

Foto: Tess
Wiley
Die texanische Singer-Songwriterin und Multi- Instrumentalistin Tess Wiley hat eine neues Platte veröfentlicht. "Femme Sole", das sind eindringliche, melancholische Songs, eingängig und raffiniert, stark und zerbrechlich zugleich, das Werk einer gereiften, unabhängigen und vielseitigen Musikerin, die stilistisch irgendwo zwischen Singer-Songwriter, Folk, Americana und Country anzusiedeln ist. Zum Konzert bringt sie Tim Potzas (E-Gitarre, Pedal Steel, Dobro), Christian Weiss (Bass), Thorsten Hannig (Schlagzeug) und Miriam Adameit (Harmonie) mit.
Mi 29.5. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
Freikartenverlosung: Fr 24.5. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Mykket Morton

Foto: Mykket
Morton
Die Songs von Mykket Morton sind fein arrangiert, strukturell ungebunden, melodiös. Sie wirken dabei weder verkopft, noch verlieren sie an Tanzbarkeit und Pop-Appeal. Zwischen Originalität, Eingängigkeit und Ehrlichkeit schafft das Kasseler Quartett ein Spannungsfeld, das vor allem live bisher jedes Publikum mitreißen konnte und nicht so recht ins Raster moderner Genre-Vorstellungen passt. Mit im Gepäck haben Mykket Morton das aktuelle Album "Traveller", das nächste Kapitel der Bandgeschichte. Support kommt vom Power Duo Grey Fries aus Marburg / Bad Vilbel.
Fr 7.6. | 20.30 Uhr | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 24.5. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443