Donnerstag, 22. August 2019
Editorial | 22. August 2019

Bequem im Slalom

Hier entlang – Foto: Pixabay

"Marburg ist ohne Fahrradfahrende nicht zu denken", sagte unser Ober­bür­ger­meister kürzlich. Und zack – schon holt er mit der zweiten Deutschland-Tour-Etappe ein großes Radsport-Event zu uns. Da kann der Rest der Welt mal sehen, wie radverliebt wir sind! Fahrradfahren ist auch gut fürs Klima, und dafür setzen wir uns ja ein – jedenfalls haben wir das fest vor!

Zum großen Etappenstart nächste Woche gibt es zum Beispiel ein Fahrradfest, weil Fahrräder fest verankert sind im Marburger Stadtverkehr – jedenfalls ge­dank­lich. Das müssen wir feiern! Gut, da gibts natürlich auch mal Schwierig­keiten. Zum Beispiel, wenn die Radlerinnen ausgerechnet da entlang wollen, wo schon unsere Autos fahren.

Aber wer das Klima retten will, braucht eben ein bisschen Kompromiss­bereit­schaft – direkt im Innenstadtbereich gibt es doch mehrere Brücken, über die man sein Fahrrad ganz bequem im Slalom zwischen Fußgängern, Kinderwagen und Rollstühlen hindurch schieben kann, um die Lahn zu überqueren! Das Geschicklichkeitstraining gibts gratis dazu.

Außerdem soll die Elisabethstraße jetzt mit neuen Radwegen ausgestattet werden, in beide Richtungen. Wo ist nun das Problem mit der Weidenhäuser Brücke, wenn es dafür gute Wege ins Bahnhofsviertel gibt? Nörgler!

Judith Hauff

Aktuelles Heft
Kulturtipps 2019
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den gewünschten Hefttitel.
 
Tipp des Tages

Philipp Poisel

Foto: Gießener
Kultursommer
Seine Arena-Tourneen und Clubshows sind immer innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft. Dort begeisterte Philipp Poisel über 120.000 Fans mit den Songs seines Nummer-1-Albums. Nun kommt Philipp Poisel in seinem 10. Bühnen­jubiläumsjahr noch einmal nach Hessen – zum Gießener Kultur­sommer. "Ich bin froh und dankbar schon seit 10 Jahren mit meiner Band auf der Bühne stehen zu dürfen. Das ist ein Privileg und nicht selbstverständlich," sagt Poisel über seine Jubiläumstour. Und so erwartet den Zuschauer eine Band, die in zehn Jahren nicht nur musikalisch sondern auch menschlich zusammen­ge­wachsen ist, mit einem Programm von Songs aus mittlerweile drei Studioalben und einem Live-Album, sowie ein Songwriter, der weiterhin immer unterwegs und in Bewegung ist.
Do 22.8. | 20 Uhr | Gießen | Schiffenberg
 
Tipp der Woche

Coffee Or Not

Foto: Jung Ga
Mee
2009 auf der Alternative-Szene erschienen ist das Duo Coffee Or Not als ein Date zweier akustischer Gitarren. Im Laufe der Zeit hat das in Brüssel ansässige Projekt seinen Kurs geändert mit ver­schiedenen Instrumenten und elektronischen Spielzeug. Weit entfernt von gängigen Trends, erforschen der ehemalige Feuerwehrmann Renaud Versteegen und seine Partnerin Soho Grant nun die Vorzüge von Slowcore und die Vorteile von progressivem Electro-Pop. Das Universum von Coffee Or Not offenbart sich als ein verträumtes Feld voll schwindel­er­re­gender Im­pro­vi­sa­tionen mit Keyboards, Drums, Glockenspiel, Loops und E-Gitarren.
Mi 28.8. | 21 Uhr | Marburg | Q
 
Live – Kommende Highlights

Christoph Sieber

Foto: Agentur
Das Gute vorweg: Christoph Sieber ist sich mal wieder treu geblieben. In "Mensch bleiben" hat der Kabarettist erneut das aufgeboten, was ihn ausmacht: Den schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft. Sieber gelingt mit seinen bitterbösen Texten eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit: Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen? Was wird man über uns sagen in 20, 30 Jahren?
Fr 6.9. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 30.8. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Martin Tingvall

Foto: Jenny
Kornmacher
"The Rocket" heißt das neue Album, auf dem der Pianist seine Zuhörer mit einem ganz eigenen Genre verzaubert und sie auf eine Reise in neue Sphären mitnimmt. Von raketenartiger Schnelligkeit kann jedoch nicht die Rede sein. Ruhig lässt Martin Tingvall es angehen und diese Ruhe behält er bei ... Der Jazzpianist, der sich aber auch in anderen Genres wie Pop, Rock oder Filmmusik zu Hause fühlt, spielt einfach klingende, gleichzeitig ergreifend schöne Melodien mit beinahe klassisch anmutenden musikalischen Themen. Auch seine schwedische Herkunft lässt sich nicht verleugnen: Die skandinavische Volksmusik kann man in beinahe jedem Stück heraushören. Mit dieser besonderen musikalischen Mixtur ist ein ganz eigenes Genre entstanden.
Di 10.9. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 6.9. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Softeis

Die Marburger Abendschulen feiern dieses Jahr ihren 50. Geburtstag – und haben dazu die Marburger Rocklegenden von Softeis eingeladen. Mit ihrer Band haben Werner (Bass) und Gerhard (Gitarre) Eismann regionale Rockgeschichte geschrieben. Der Name Softeis steht in Marburg und Umgebung schon seit Jahrzehnten als Garant für gute Rockmusik und begeisternde Live-Shows. Softeis hat viel Deep Purple und noch weitere Rock-Klassiker im Gepäck: Das Repertoire reicht von Queen und Whitesnake über Toto und Van Halen bis hin zu AC/DC.
Fr 30.8. | 19.30 Uhr | Marburg | Abendschulen
 

Jochen Malmsheimer

Foto: Agentur
"Die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun lässt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nach­weisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen. Und dort im Freiland zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn in den Weg zu stellen, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime."
Fr 30.8. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 

Nabucco

Foto: T. Weber
Giuseppe Verdis pracht­volle Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht begeistert seit jeher Besucher durch die wunderschönen Stimmen, die Handlung, die prächtigen Kostüme und das eindrucksvolle Bühnenbild. Das Publikum erwartet nun eine der größten Opern der Musikgeschichte und zugleich ein wunderbares Open-Air-Spektakel. Der gewaltige Chor der Gefangenen wird erklingen mit einem Aufgebot an klangstarken und facettenreich singenden Solisten. Aufführung und Ambiente der Spielstätte vereinen sich so zu einem unvergesslichen Open-Air-Spektakel.
Sa 31.8. | 20 Uhr | Marburg | Schloss­park­bühne