Donnerstag, 27. November 2014
Editorial

Herbstmomente

Volles Programm: Im Herbst drängeln sich traditionell die Veranstaltungs­termine. Das Angebot reicht aktuell von der Action-Show im Zirkus Flic Flac über innig-rhythmische Klänge aus Ostafrika beim KlangWelten Festival bis zu Marburgs regelmäßig zigtausende Besucher anziehenden Lichtevent "Marburg b(u)y Night". Intensiv geht es im Theater zu: "Wie werden wir zukünftig lieben, lernen, arbeiten, kämpfen, wählen, glauben und sterben?", fragen sich Jugendliche ... – Foto: KronenbergMehr >>
 
 
Thema der Woche: Marburg

"Wir werden nichts auslassen!"

Premiere für Tomorrow's Parties am Do 4.12., Theater im G-Werk – Interview mit Anna Krauß und Rolf Michenfelder von german stage service Mehr >>
Thema der Woche: Gießen

Von der Uni raus in die Welt

Karrieretag am 3.12. im Audimax – Foto: Pia Peuser / Pixelio.deMehr >>
Umfrage

Bus statt Bahn?

Nicht erst seit dem Bahnstreik boomen die Fernbusse. Die Tickets sind billig, es werden immer mehr Strecken an­gebo­ten. Wird der Fernbus der Bahn langfristig größere Marktanteile abnehmen? Können sie sich vorstellen, statt mit dem Auto oder der Bahn öfter mit dem Fernbus zu reisen? ... – Foto: meinfernbus.deZur Umfrage >>
 
 
 
Marburg

Campus-Halle

Sportliche Veranstaltungen, schulische Aufführungen sowie kulturelle Nutzungen jeder Art, dafür ist die neue Campus-Halle an der Elisabethschule bestens geeignet. Aus diesem Grund entschied sich das Preisgericht des Realisierungs­wett­be­werbs ... – Foto: Tina Eppler, Universitätsstadt Marburg – Mehr >>
 
Gießen

Plakatausstellung

Die zunehmende Diversität und Pluralität der Studierenden an Deutschland Hochschulen ist das Thema der Ausstellung, die das Studentenwerk Gießen bis 5. Dezember in der Mensa Otto-Behaghel-Straße präsentiert. Mit dem hochschulpolitischen ... – Grafik: Nam Do Hoai – Mehr >>
 
Marburg

Graffiti-Aktion

Jugendliche des Marburger Stadtteils Waldtal haben die Busendhaltestelle "Sankt-Martin-Straße" mit einer Graffiti-Aktion farblich neu gestaltet. Das Buswartehäuschen befand sich in den vergangenen Jahren in einem unattraktiven Zustand ... – Foto: Constantia Chirnside – Mehr >>
 
Gießen

Optimistischer Festakt

Mit einem Festvortrag der Bundesforschungsministerin Johanna Wanka, und der Würdigung erfolgreicher Nachwuchswissenschaftler hat die Justus-Liebig-Universität (JLU) ihren Akademischen Festakt, den Höhepunkt im Jahreslauf der Universität, begangen ... Mehr >>
 
Marburg

20 Jahre Geburtshaus

Kilian und Clara sind inzwischen 20 Jahre alt, so alt wie das Marburger Geburtshaus. Sie waren die ersten beiden Kinder, die im November 1994 im noch nicht offiziell eröffneten Geburtshaus das Licht der Welt erblickten. Acht Hebammen haben damals mit viel Elan ... Mehr >>
 
Gießen

Auf die Piste

Die Besinnlichkeit der Weihnachtsfeiertage ist schnell vergessen, wenn Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren eine Woche lang Spaß im Schnee erleben. Im Januar können sie nämlich wieder die Pisten in Niederau und Auffach in Österreich ... – Foto: Daniel Stricker / Pixelio.deMehr >>
 
Marburg

Gegen die Todesstrafe

Die Universitätsstadt Marburg beteiligt sich am 30. November erneut an der Kampagne "Cities for Life" gegen die Todesstrafe und lässt das Rathaus von 17 bis 22 Uhr grün anstrahlen. Auf Initiative der Gemeinschaft Sant' Egidio, einer christliche Laienbewegung ... Mehr >>
 
Gießen

Auszeichnung

Die Technische Hochschule Mittelhessen hat Prof. Ryszard Rybski mit der Hugo-von-Ritgen-Medaille geehrt. Diese Auszeichnung erkennt die THM Persönlichkeiten zu, die sich in besonderer Weise um die Hochschule verdient gemacht haben. In einer Feierstunde ... Mehr >>
 
Marburg

Vaupel gratuliert Johannis

"Wir sind stolz, Klaus Johannis im Namen der Universitätsstadt Marburg und des Freundeskreises Marburg-Sibiu/Hermann­stadt zu seinem überwältigenden Wahlerfolg als neuer Präsident Rumäniens beglückwünschen zu dürfen", betonte ... Mehr >>
 
Gießen

KommPost

Die neueste Ausgabe der KommPost, dem Abfall-Magazin des Landkreises Gießen, ist an alle Haushalte im Kreisgebiet verteilt worden. "'Kein Fall für die Tonne' lautet diesmal die Titel­geschichte, die sich kurz vor der Weihnachtszeit mit der Frage beschäftigt ... Mehr >>
Tipp des Tages

Foto: Döpelheuer
Error­heads

Sie bietet ein schlüssiges Nebeneinander an postmodernem (hartem) Rock, Blues und Funk auf höchstem Niveau – Errorheads Grenzen sprengende, melodiöse Musik, die den Fans von Red Hot Chili Peppers, Incubus, Black Country Communion, Chickenfoot, The Winery Dogs ebenso gefallen dürfte wie jenen von Living Colour, Mother's Finest oder Prince, aber natürlich auch Gary-Moore-Bewunderern. Neben ihrem aktuellen Tonträger wird die Band selbstverständlich Songs ihrer anderen Alben präsentieren und auf der Bühne ein Feuerwerk einzigartiger Klangmalereien abbrennen. Dies lobte die renommierte FAZ in höchsten Tönen als "Soundgewitter, gefolgt von stillen Passagen, bei denen selbst das Augenzwinkern stört."
Do 27.11. | 20 Uhr | Wetzlar | Franzis
 
Noch 225 Tage bis zum Stadtfest
3 Tage Marburg 2015
 
Tipp der Woche

Stoppok

Seine Solokonzerte sind jedes Jahr verschieden. Alte, neue und unbekannte Songs im bunten Potpourri zur bundesdeutschen Vorweihnachtszeit und ungeahnte Zwischenansagen garantieren bei Stoppok vergnüglich-heitere Abende. Wo andere um des lieben Erfolgs willen musikalischen Fast-Food-Moden folgten, blieb er dem ehrlichen Handwerk treu: Der Blues, der Folk, der Rock'n'Roll, ja auch die besten Elemente eines progressiven Rocks. Wo andere ihre Herkunft an englischsprachiges Tralala verrieten, blieb er der deutschen Sprache und seinem Ruhr-Dialekt treu.
Do 4.12. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Live – Kommende Highlights

Gernot Hassknecht

Viele kennen ihn als den cholerischen, politisch nicht immer ganz korrekten Nachrichten-Kommentator Gernot Hassknecht. Im wahren Leben heißt er Hans-Joachim Heist und ist nicht nur durch seine Rolle in der Satiresendung "heute-show" bekannt, sondern nebenbei auch als Regisseur und Theater-Schauspieler tätig. Mit dem "Hassknechtprinzip" will er seine Lebensphilosophie an das Publikum weitergeben, in der Hoffnung darauf, dass es er bald nicht mehr alleine da steht als Stimme der ungehörten Masse ...
Do 4.12. | 20 Uhr | Gießen | Stadthalle
 

Die Weih­nachts­ge­schichte

Ebenezer Scrooge ist ein absolutes Ekel. Und Weihnachten ist das schlimmste, was ihm passieren kann. Dummerweise ist jedes Jahr Weihnachten, und Mr. Scrooge tut alles, um es zu ignorieren. Doch dieses Mal leuchten ihm drei Geister mächtig heim und halten ihm den Spiegel vor. Theater GegenStand entführt das Publikum in die Kulissen des Englands des 19. Jahrhunderts, um die zeitlose und zauberhafte Geschichte Charles Dickens auferstehen zu lassen. Theaterstück für die ganze Familie ab sechs Jahren.
So 7.12. | 15 Uhr | Marburg | Waggonhalle
Freikartenverlosung: Fr 5.12. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Pelzig stellt sich

Erwin Pelzig geht auf Tournee. Nach mehreren Jahren Abstinenz schickt Frank-Markus Barwasser sein Alter Ego wieder dorthin, wo es am schönsten ist: auf die Bühne. "Die Dinge sind im Sattel und reiten uns" sagte der amerikanische Philosoph Ralph Waldo Emerson. Zeit für einen wie Pelzig, die Dinge näher zu betrachten. Dabei ist er nicht allein. Mit Hartmut und Dr. Göbel fließen Zuversicht und Verzweiflung in die Betrachtung der Dinge. Angst schadet dabei durchaus nicht, denn: Nur wer die Hosen voll hat, sucht den frischen Wind.
Mo 8.12. | 20 Uhr | Gießen | Kongresshalle
 

Bülent Ceylan

Da wo er bei den Wilden Kreatürken aufgehört hat, macht Bülent Ceylan jetzt weiter mit seinen massenhypnotischen Fähigkeiten, seiner genialen Spontaneität und den verrückten Ideen und Gags. Zur Unterstützung bringt er natürlich wieder seine Freunde mit: Harald, den Original Mannheimer Naseweisen, Hasan, den türkischen Testosteron-Vollpfosten, Anneliese, die höchstens mal unheil-schwangere Pelzhändlerin und Mompfreed, den Hausmeister, mit dem Feingefühl einer Feuersbrunst.
Fr 12.12. | 20 Uhr | Wetzlar | Rittal Arena
Freikartenverlosung: Fr 5.12. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2014
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.