Samstag, 18. August 2018
Thema der Woche | 16. August 2018

Ran an die Berufsplanung

Noch über 400 freie Ausbildungsplätze im Landkreis – Foto: Arbeitsagentur

Die Chancen stehen immer noch gut für zukünftige Auszubildende, den pas­sen­den Ausbildungsplatz im heimischen Landkreis zu finden. Nach Auskunft der Marburger Arbeitsagentur gibt es noch über 400 freie Ausbildungsstellen im Kreis. Es gibt noch viele Möglichkeiten in Handwerks- und Industrieberufen, für Kaufleute, Pflegeberufe und Co.

Die Schulferien sind rum, die Akteure auf dem Ausbildungsmarkt sind immer noch im Gespräch. Doch wie viele freie Ausbildungsplätze stehen aktuell noch für den Ausbildungsstart 2018 – ab sofort – zur Verfügung? Wo kann man was am Besten werden? Wie gut stehen die individuellen Chancen? Welche Alter­na­tiven gibt es?

Erste Antworten darauf gibt es im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Mar­bur­ger Arbeitsagentur. Hier können Jugendliche mit fachkundiger Hilfe der BiZ-Mitarbeiterinnen in der Online-Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit nach freien Ausbildungsstellen suchen – jobboerse.arbeitsagentur.de

Tipp: Chancen nutzen, Interessen beruflich umsetzen

Junge Menschen haben gute Chancen auf eine Ausbildung. Wer z.B. Kaufmann im Einzelhandel, Koch oder Dachdecker werden möchte, hat noch eine Reihe von Ausbildungsstellen zur Auswahl. Und es gibt aber auch Berufe, in denen es schon eng wird – das beobachten die Berufsberater und Ausbildungs­stellen­vermittler in der Arbeitsagentur Marburg sehr deutlich. Aber insgesamt gibt es für alle Bewerber realistische gute Chancen – etwa in ähnlichen, "verwandten" Berufsfeldern, die vielen Schülern/innen gar nicht immer so bekannt sind.

So sieht es in den einzelnen Regionen des Landkreises aus:

Azubis gefragt im Bezirk Marburg

Freie Stellen für die Ausbildung in diesem Jahr bei Betrieben im Raum Marburg gibt es derzeit in gut 60 verschiedenen Berufen. Die Schwerpunkte, sprich die meisten freien Ausbildungsplätze gibt es in den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Friseur, Hotel- und Restaurantfachkräfte und Kaufleute in den Bereichen Einzelhandel, Büro, Bank, Sport-und Fitness. Gefragt sind zudem die Berufe Verkäufer/in, Gebäudereiniger, Koch/Köchin, Augenoptiker, Elek­tro­niker, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Zahnmed. Fachangestellte sowie Nachwuchs für die Polizei.

Azubis gefragt im Bezirk Stadtallendorf

Freie Stellen für die Ausbildung bei Betrieben in der industriell geprägten Region Stadtallendorf ab Sommer 2018 gibt es derzeit in über 40 ver­schie­denen Berufen.

Auch hier ein paar Highlights genannt: Gefragt sind zahlenmäßig stark zum Beispiel Auszubildende als Kaufmann/frau im Einzelhandel und Fach­ver­käufer/in im Lebens­mittel­handwerk, als Restaurant­fachmann/frau, als Raum­aus­statter, Mecha-troniker/in, Maler/Lackierer/in, Kfz-Mechatroniker, Elek­troniker oder Zerspanungsmechaniker.

Azubis gefragt im Bezirk Biedenkopf

Freie Stellen für die Ausbildung bei Betrieben im "Marburger Hinterland" ab Sommer 2018 gibt es derzeit in über 30 Berufen, und es kommen immer noch neue Ausbildungsstellen von den Betrieben dazu.

Um ein paar Schwerpunkte zu skizzieren: Freie Ausbildungsstellen gibt es zum Beispiel für den/die zukünftige Verkäufer/in, Fachverkäufer/in f. Bäckerei, Kauf­leute im Einzelhandel sowie im Groß- und Außenhandel, Handelsfachwirte, Dachdecker, Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker und Fahr­zeug­lackierer. Stark gefragt sind auch junge Menschen, die einen Pflegeberuf erlernen wollen.

Infos
Wer schon weiß, welche Ausbildungsstelle es denn sein soll und genauere Informationen zu den freien Ausbildungsstellen haben möchte, kann sich vom Arbeitgeberservice (AGS) der Arbeitsagentur beraten lassen.
Kontakt: Tel. 06421/605-212, E-Mail: Marburg.Arbeitgeber[at]arbeitsagentur.de

pe/kro

Tipp des Tages

Foto: Brothers
of Santa Claus
Summer in the City

Leute treffen, schwatzen und guter Live-Musik lauschen beim KFZ-Sommerfest Summer in the City bei freiem Eintritt. Im Tiefhof legt ab 16 Uhr Selecta M Funk, Soul und Reggae auf die Plattenteller. Die Treppe vor dem KFZ lädt zum Verweilen ein, im Tiefhof gibt es um 16.30 Uhr Kindermusik von Larifari. Aktionen für Kinder gibt es im "Kinderclub" u.a. mit der Kunstwerkstatt Marburg und der Kinder- und Jugendbuchhandlung Lesezeichen. Die Live-Musik findet auf der Bühne im KFZ ab 18.30 Uhr statt, die Tore stehen offen. Im Musikprogramm sind The Flims, Brothers of Santa Claus und Stray Colors. Auch bei der anschließenden Party mit LiFe TraX und Tabuleh darf getanzt werden. Zudem werden viele Stände das Fest bereichern. Es gibt natürlich auch wieder einen Flohmarkt.
Sa 11.8. | 16 Uhr | Marburg | KFZ
 
Tipp der Woche

Foto: Sepultura
Sepultura

Die brasilianische Metal-Legende Sepultura wird im Sommer nicht nur auf zahlreichen Festivals die Bühnen erobern, sondern auch für einige Headline-Clubshows nach Europa kommen und im KFZ Halt machen. Sepultura haben sich schon lange den Status als Legenden der Metalwelt verdient. Nachdem sich die Band 1984 in Belo Horizonte, Brasilien zusammengeschlossen hatte, sind Sepultura sehr schnell zu wichtigen Bestreitern des aufkeimenden Thrash Metal Undergrounds geworden. Aktuell sind die Brasilianer Bewaffnet mit ihrem wohl besten Album seit langem und einem Brennen unter den Fingerspitzen, wieder voll durchzustarten, um ihre neue Musik mit den Fans zu teilen. Die kalifornische Thrash Metal Band Warbringer unterstützt Sepultura auf ihrer Tour, Special Guests sind Depravation aus Gießen.
Do 23.8. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Live – Kommende Highlights

Foto: Waggon-
halle
Joseph Collard

Joseph Collard zählt zu den wenigen Künstlern, deren Komik international begeistert. Das belgische Ausnahmetalent wurde vom Cirque du Soleil als einer der Hauptakteure für die Show "OVO" engagiert und tourte sechs Jahre durch Asien, Amerika und Australien. In seinem Soloprogramm ZicZag lässt er fast ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz und einer schier unglaublichen Mimik die irrwitzigsten Situationen entstehen: Als pathetischer Dirigent, unglücklicher Gewichtheber und verwirrter Verkehrspolizist ist er ebenso großartig wie im spontanen Dialog mit dem Publikum.
Di 28.8. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
Freikartenverlosung: Fr 24.8. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Foto: Waggon-
halle
Dillmann & Kaufhold

Das vierte abendfüllende Programm des Duos Ralph Dillmann (Gesang) und Gerd Kaufhold (Klavier) wendet sich den Liedern und Chansons von Georg Kreisler, Friedrich Holländer, Hermann Leopoldi, Paul Dessau und vielen anderen zu. Wussten Sie z.B., wie Beef Stroganoff entstanden ist? Was eine Kellerassel so alles erlebt? Wie man 1934 Liebesesperanto gesprochen hat? Oder wie es einem Krankenkassenpatienten in den 50ern ergangen ist? Ein witziger, melancholischer, augenzwinkernder, musikalischer Blick auf das Leben in allen seinen Facetten.
Mo 3.9. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
Freikartenverlosung: Fr 31.8. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

In tausend Formen

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr nimmt Theater GegenStand 2018 seinen Sommer­nachts­traum "In tausend Formen" wieder auf und verwandelt erneut den Wald um den Spiegels­lust­turm am 22., 23., 27. und 28. August in ein Meer aus Licht und Poesie. Dort werden die Besucher entführt in eine Welt aus Licht und Schatten, Worten und Klängen, bevölkert von zauber­haften Wesen. Lauschen Sie Märchen und Gedichten, entdecken Sie die Natur mit allen Sinnen ... oder lassen Sie sich lieber, in der Hängematte schaukelnd, von mystischen Klängen verzaubern? Wir verlosen Karten für die Aufführung am 28. August.
Di 28.8. | 21 Uhr | Marburg | Spiegelslustturm
 

Foto: Anja
Limbrunner
Horst Evers

Der Marburger Kabarettherbst 2018 beginnt mit einem "Meister des Absurden im Alltäglichen" (Jury des Deutschen Kleinkunstpreises). Horst Evers' neues Programm ist voll von ganz frischen Geschichten direkt vom Erzeuger rund um die Themen Anstand, Moral und was man so dafür oder auch davon hält. Hier und anderswo. Auf der Bühne liest, ruft, dröhnt, zischt und wummert Horst Evers seine Geschichten heraus, dass es nur so eine Art hat. Es ist sehr viel drin in diesem Abend, wie immer verpackt in vielen kleinen, harmlos beginnenden Erzählungen. Geschichten von der Schönheit des Scheiterns. Liebevoll und entlarvend, heiter bis poetisch und gnadenlos komisch. Vor allem aber ist es ein grandioser Spaß, für das Publikum, genauso wie für den Kabarettisten selbst.
Fr 31.8. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.