Dienstag, 18. Mai 2021
Express Online: Thema der Woche | 14. Juli 2011

Boumbastic!

Superstadtfest auf allen Ebenen: Die 14. Auflage von "3TM" glänzte mit Beteiligung der Partnerstädte Poitiers (F) und Northampton (GB).

Von der Lahn über die Innenstadt bis hoch zum Schloss: Angenehme Temperaturen und ein pralles Programm machten es den Marburgern und ihren Gästen leicht, drei tolle Tage zu feiern.

Mit einem virtuosen Auftritt läutete das Saxophonensemble Albasoten aus Marburgs Partnerstadt Poitier am Freitag den musikalischen Teil von "3TM" ein. Dass die französischen Freunde nach Marburg gereist waren, hatte einen ganz besonderen Grund: 2011 wird der 50. Geburtstag der Städtepartnerschaft zwischen Marburg und Poitiers gefeiert. Deshalb war auch Poitiers Stadtoberhaupt Alain Claeys samt Stellvertreter angereist und staunte wohl nicht schlecht, wie populär sein Marburger Kollege ist, der mit lauten "Wir wollen Egon Vaupel sehen"-Rufen von Drachenboot-Teams und Zuschauern auf dem Marktplatz zum Fassanstich erwartet wurde.

Mit der prächtigen Stimmung ging's bis weit nach Mitternacht weiter: Da ist etwa der mitreißende Auftritt von dem kapverdischen Sänger Patrick de Santos & Conjunto Creolo zu nennen, der schon am Klassikabend das Publikum an der Parkbühne – und Marburgs brasilianische Gemeinde – mit brasilianischen Rhythmen und stimmgewaltigem Gesang zum absoluten Abtanzen brachte.

Ein buchstäbliches Highlight war selbstverständlich das Höhenfeuerwerk von Walter Scharenberg, diesmal zu Händels Feuerwerksmusik, dargeboten vom Studenten-Sinfonie Orchester.

Samstags zeigten unsere englischen Freunde, die Rockformation "The Snakeman 3" aus Marburgs Partnerstadt Northampton, wie sich rauher und ungeschliffener Garagen-Rock anzuhören hat. Maila rockte die Volksbank-Freilichtbühne. Die hessischen Blues Brothers, die unvergleichlichen Straight Bourbon, feierten unterstützt von Solistin Jasmine Klewinghaus eine Soul-Party "boumbastic" (das U steht für die Party!), ihre verzückten Fans dankten es mit einem Wunderkerzen-Meer.Parallel dazu legten die Madhouse Flowers auf der Volksbank-Freilichtbühne im Schlosspark eine actiongeladene Rock- & Pop-Show hin. Zum stimmgewaltigem Soul, R&B und Vocal House der bestens aufgelegten SuperPhoniX wurde vor der Parkbühne getanzt, was das Zeug hält, auch der ein oder andere Musiker mischte sich zur Freude der Fans unter die Tänzerinnen und Tänzer.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt von Samuel Harfst & Band am Sonntagmittag. Mucksmäuschenstill lauschen die Besucher auf dem bestens gefüllten Marktplatz dem aufstrebenden Hüttenberger Sänger und Liedermacher. Mit einem brillanten Vokalkonzert des Maulbronner Kammerchores fanden die musikalischen Darbietungen ein wunderbares Ende.

Zum Sport: Beim Drachenboot-Cup konnte sich in der harten Renn-Klasse das Rohrleger-Team der Stadtwerke Gießen im Foto-Finish mit 1:04:31 Minuten gegen die Schwarze Flotte (1:04:55 Minuten) durchsetzten und unter großem Jubel auch den Drachen-Pokal 2011 mit nach Hause nehmen. Im Finale des Kopf-an-Kopf-Rennens der Marburger Parteien ließen die Grünen – wie bereits im vergangenen Jahr – ihren Koalitionspartner SPD hinter sich.

Kommen wir zu weiteren Gewinnern: Überglücklich war am Sonntagabend Doris Paz Gonzalez de Kauffeld. Sie ist die Hauptgewinnerin der Tombola "Gewinn dein neues Auto bei 3TM".

Ausgelassene Stimmung und höchste Zufriedenheit herrschte schließlich auch bei der Initiative Teamworker Marburg und der Georg Dechentreiter Wohlfahrts-Stiftung: Exakt 7.781.01 Euro flossen in den "3TM"-Benefiztopf. Was im 14. Stadtfestjahr einen neuen "3TM"-Spendenrekord bedeutet!

Benefizrekord

Die "3TM"-Benefizveranstaltungen waren ein großer Erfolg für die beiden Initiativen, die beim diesjährigen Stadtfest "3 Tage Marburg" als Spendenempfänger bedacht wurden. Das Spendenaufkommen von insgesamt 7781,01 Euro ging zu gleichen Teilen an die Initiative Teamworker Marburg und an die Georg Dechentreiter Wohlfahrts-Stiftung (GDWS).

Die GDWS unterstützt mit den ihr zugetragenen Spenden das Irene Salimi Kinderhospital in Kabul / Afghanistan. Dank eines unterstützenden Angebotes eines deutschen Produzenten kann die GDWS für die erhaltene Spende medizinisches Verbrauchsmaterial zu einem Drittel des Marktpreises anschaffen. Mit ihrer Spende haben die Besucher von 3TM demnach eine Anschaffung im Werte von etwa 12.000 € für die bedürftigen Kinder Afghanistans ermöglicht.

Die Initiative Teamworker Marburg kann Dank des hohen Spendenaufkommens nicht nur die privat vorgelegten Unkosten des 3TM-Abenteuercamps einholen. Der größte Teil der Spendeneinnahmen wird von den Teamworkern ebenfalls in die Anschaffung von Materialien investiert. Damit ist diese noch junge Initiative zukünftig in der Lage, pädagogisch wertvolle Programme für sozial schwache Menschen aus dem Raum Marburg anzubieten.

kro/MiA

Tipp des Tages

Honig im Kopf

Foto: Sat.1
Was mit kleinen Gedächtnislücken begann, wird langsam zu einer echten Gefahr für sich selbst und das gesamte Umfeld. Amandus hat Alzheimer und hält mit seinen Aussetzern die gesamte Familie auf Trab. Für Enkelin Tilda ist der fortschreitende geistige Verfall ihres geliebten Opas nur schwer zu verstehen ...
Di 2.2. | 20.15 Uhr | TV | Sat.1
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.