Samstag, 8. Mai 2021
Thema der Woche | 27. September 2012

Willkommen!

"Tag der kulturellen Vielfalt" am 3. Oktober

Er ist bereits eine erfolgreiche Marburger Tradition geworden: Der "Tag der kulturellen Vielfalt zum Tag der deutschen Einheit", der aus der Kulturmesse im Rathaus hervorgegangen ist. Und so werden die KFZ-Bühne und die Schulstraße am 3. Oktober bereits zum dritten Mal zu einem Schauplatz der kulturellen Vielfalt Marburgs. Der Ausländerbeirat und das Netzwerk Richtsberg e.V. mit dem Projekt Kultur und Kulturen laden zu einem Nachmittag voller Bühnenauftritte, Workshops, Mitmachaktionen für Kinder, Informationen zu internationalen Marburger Vereinen und kulinarischer Angebote aus aller Welt ein.

Das Programm: Es gibt eine facettenreiche Hip Hop-Performance der Crew "Le Gorille de la Rue", französische Orchestermusik von GOM; mitreißende Folkloretänze aus den Philippinen, Russland und Usbekistan. Junge Sänger aus der Ukraine, Kolumbien und Bolivien treten auf. Es gibt Salsa-, Flamenco- und Capoeira-Vorführungen – kurz: die ganze Vielfalt der internationalen Künstler Marburgs kommt zur Geltung an diesem Tag.

In der Schulstraße blüht die Vielfalt in Infoständen und Workshops auf: Da wäre die Schatzkiste der Religionen, der persische Dichterpavillon, die japanische Tee-Zeremonie, die Panflöte-Schule oder auch das Mokka-Zelt von Hadara, ein Cuba-Latin Percussion-Workshop und das erfolgreiche Projekt aus dem letzten Jahr – "Der interkulturelle Kleiderschrank".

Kinder können sich auf viele Aktionen zum Mitmachen und artistische Unterhaltung freuen: Semillita & Chespita aus Peru, Jongleur Coolumbus, die KinderKulturKarawane und russische Volksmärchen im Puppentheater gehören unter anderem zum Programm.

Eine kulinarische Weltreise rundet den Tag ab. Dieses Jahr geht es nach Armenien, Frankreich, Eritrea, Russland, Palästina, Lateinamerika, Afghanistan, Iran, auf die Philippinen, in die Türkei, und nach Japan.

Den krönenden Abschluss bildet eine Feuershow der Feuerbändiger von Phönix Nocta mit einem Ungarischen Feuertanz.

Das Programm geht von 13:00 bis 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Infos unter www.auslaenderbeirat-marburg.de

kro/pe

 
Thema der Woche | 27. September 2012

In Gießen sind die Texte los

Hessenslam vom 27. bis 29. September im Jokus und Stadttheater

Er hat sich längst aus seinem Nischendasein befreit und ist auch in die Literaturhäuser eingezogen: der "Poetry Slam". Sogar landesweite Wettbewerbe gibt es seit einiger Zeit. Und Hessens Starpoet, Lars Ruppel aus Marburg, war schon im fernen Sudan, in Russland und zuletzt diesen Sommer gar in Indien unterwegs, um seine Kunst weiter zu verbreiten. Im Auftrag des Goethe-Instituts veranstaltete er Slam-Workshops in Bangalore, Pune und Mumbai. Selbstverständlich mit großem Finale und einigen Shows. Das Slam-Highlight des Jahres freilich hat er für Mittelhessen reserviert: Hier finden vom Donnerstag bis Samstag die hessischen Meisterschaften 2012 im "Poetry Slam" statt.

Der Hessenslam beginnt am 27. September um 20:00 Uhr im Jokus in der Ostanlage mit einer Eröffnungsshow mit national bekannten Dichtern und Liedermachern. Am 28. September finden ebenfalls im Jokus das Halbfinale 1 um 19:30 Uhr und das Halbfinale 2 um 22:00 Uhr statt. Am Samstag dann die Höhepunkte mit dem Finale für Poeten unter 20 Jahren um 18:00 Uhr im Jokus und das Finale der besten acht Poeten um 20:00 Uhr im Stadttheater Gießen.

Seit langem schon erfreuen sich die modernen Dichterwettkämpfe in Gießen großer Beliebtheit. Der monatliche Poetry Slam im "Jokus" ist stets ausverkauft und hat bereits deutschlandweit bekannte Talente zu Tage gefördert. So hat zum Beispiel die junge Poetin Louise Lohmeyer die Stadt Gießen bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg vertreten.

Die Auswahl Gießens als Austragungsort der hessischen Meisterschaften 2012 unterstreicht nach Ansicht der Veranstalter den Erfolg der Arbeit in Gießen. "Gießen hat sich zu einem national bekannten Standort für Bühnenliteratur entwickelt", betont Organisator Ruppel.

Das Finale im Stadttheater ist schon ausverkauft. Der "Hessenslam 2012" wird unterstützt durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Kulturamt der Stadt Gießen und das Literarische Zentrum Gießen. Weitere Infos unter www.facebook.com/hessenslam2012.

Die Hessenslam-Halbfinalisten:
Hauke Prigge, Kassel / Christian Offe, Gießen / Bleu Broode aka Nils Straatmann, Marburg / Florian Cieslik, Frankfurt / Julia Sophie Balzer, Frankfurt / Bo Wimmer, Kassel / Dennis Krause, Friedberg / Tes Fu, Bad Nauheim / Benedict Hegemann, Reichelsheim / Marc Weiker, Lorsch
Marvin Ruppert, Darmstadt / Dominique Macri, Hanau / Tilman Döring, Wiesbaden / Markus Rakete, Witzenhausen / Walter Niebing, Eschwege / Peter Janicki, Wetzlar / Theresa Hahl, Marburg / Flora Fröhlich, Fulda / Andreas Arnold, Karben / Tabea Reinelt, Grünberg

pe/kro

Tipp des Tages

Der Hobbit – Smaugs Einöde

Foto: Sat.1
Auf Hobbit Bilbo und seine kleinwüchsigen Begleiter warten nach dem ersten Teil ihrer aufregenden Reise neue Abenteuer, die die Gefährten auf eine harte Probe stellen werden: Auf der Flucht vor den Orks läuft die Gruppe geradewegs in die Arme des Hautwechslers Beorn ...
Sa 30.1. | 20.15 Uhr | TV | Sat.1
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.