Mittwoch, 10. August 2022
Thema der Woche | 7. März 2013

Tango vertikal und andere Furiositäten

Praller Varieté-Abend der "Eisbrecher" am 13. und 14. März in Lich

Mit einem gemeinsamen Proberaum hat alles angefangen: "Als wir in den 80ern das Jongliertreffen gegründet haben, teilten sich damals ein paar Leute einen Übungsraum in der Gießener Krednerstraße", berichtet Comedy-Jongleur Ebi Kraatz. "Getroffen haben wir uns dort aber eigentlich nie, weil jeder andere Probezeiten hatte."

Deshalb hatten die Jongleure, Artisten, Varietékünstler die Idee, sich nicht einfach zum Üben oder Erfahrungen austauschen zu treffen – sondern daraus eine große, gemeinsamen Varieté-Show zu machen. Ebi Kraatz: "Wir haben sofort gemerkt, was das für Synergien gibt, und wie viel Spaß die Zusammenarbeit macht."

Seit 1998 stellten die "Eisbrecher" – ein loser Zusammenschluss von Künstlern aus Mittelhessen – inzwischen in unregelmäßigen Abständen an wechselnden Orten und in variierenden Besetzungen furiose Programme mit Comedy, Jonglage und Artistik auf die Beine. Das Licher Kino Traumstern ist dabei sozusagen die "Heimatbühne", kehren die Eisbrecher doch immer wieder dorthin zurück, wo auch die meisten ihrer Programme Premiere hatten.

Pünktlich zum Frühlingsbeginn (daher auch der Name "Eisbrecher") präsentieren die Kleinkünstler am Mittwoch, 13., und Donnerstag, 14. März (20 Uhr) wieder ein prall gefülltes Abendprogramm:

Der Gießener Jongleur "Schorsch Gustl Appenzeller" (Fritz Funk) zeigt moderne Jonglage mit Sounds , Licht , fünf Bällen und einem begeisterten Publikum.

Ellen Urban tanzt Tango

"Break 2 Style" sind zwei Tänzer – "Young Rob" und "T-Spin" – aus Marburg und Gießen, die zu fetten Beats im Hiphop new style ihre trainierten Körper in artistischer Tanzdarbietung wirbeln lassen. Die beiden jungen Breakdancer tanzen seit drei Jahren zusammen und haben an mehreren Meisterschaften teilgenommen.

Percussion-betonte Musik ist Markenzeichen der Eisbrecher und fehlt auch in diesem Programm nicht. Dazu trägt unter anderem "Mr. Beats" (Markus Reich) bei. Der aus vielen mittelhessischen Bandprojekten bekannte Percussionist spielt auf Hang, Caisa und anderen Percussionsinstrumenten. Er ist auch eine Hälfte des "Syndikat 2.0", bei dem er zusammen mit Ebi Kraatz (Comedy-Jongleur)im Stile des legendären früheren Gießener Jongel-Bongel-Syndikats Comedy, Percussion und Cigarbox-Manipulation verschmelzen lässt.

Seit über fünfundzwanzig Jahren betreiben sie gemeinsam Comdey-Jonglage und stellen auch diesesmal eine neue Nummer vor: Das "Duo Confusi" (Peter Gebhardt und Ebi Kraatz). Diesmal allerdings überraschend ohne Jonglage ...

Ebenfalls von Anfang an bei den Eisbrechern am Start war Klaus Lang alias "Arthur kommt vorbei". Sein Markenzeichen ist das Hocheinrad, welches er auch diesesmal wieder dabei hat.

Das Syndikat 2.0

Die Gruppe "Ten Up", ein Gießener Akrobatik-Urgestein, hat extra für die Abende im Traumstern eine neue Nummer entwickelt: "app-solute life – @llways online ..... verbunden und doch allein, jederzeit informiert dennoch blind".

Jonglage und "Yoga-Artistik" verspricht "Coolumbus", der Entdecker von Dingen, die andere schon vor ihm kannten. Der Marburger Jongleur tanzt mit dem Pümpel und jongliert selbst ohne Hände.

Tango ist ein Tanz der Erde, gewissermaßen eine horizontale Kunst. Seine Musik enthält in manchmal erstaunlicher Dichte Emotionen: Sehnsucht, Schmerz und Leidenschaft. In Ihrer Nummer "aerial art meets tango" fügt Ellen Urban dem Tango die Vertikale hinzu, indem sie ihr leuchtend rotes Tuch zum Tanzpartner werden lässt, der sie umschlingt und festhält, um sie dann loszulassen und in rasanten Pirouetten zu Boden zu schicken. Dieser magische Wechsel der Stimmungen und Gefühle harmoniert wunderbar mit dem Reichtum des Tango.

Stefan Vogel alias "Birdy Badgag" ( Schauspieler, Musiker, Jongleur, Clown) moderiert den Abend mit Humor der besonderen Art. Begleitet wird er von der Varieté-Band "Vamos A Ver" (Jazz und Latin).

Die Varieté-Show wird selbst vor dem "stillen Örtchen" nicht halt machen: Denn dort warten dieses Mal die reizenden "WC-Perlen" (Rike Radloff und Andrea Neumann vom Theater Pikante) als "Raumpflegerinnen der besonderen Art" auf die Gäste.

Infos: www.eisbrecher-variete.de

kro/pe

Tipp des Tages

Full Metal Jacket

Foto: Kabel eins
Der sensible Privat Pyle lernt bei den US-Marines das Töten, zerbricht daran, und erschießt sich und seinen sadistischen Ausbilder. Für die anderen Rekruten wird es ernst. In Vietnam kämpfen sie gegen einen unsichtbaren Feind, der aus dem Hinterhalt angreift. Der monatelange Drill erweist sich nun als nutzlos ...
Mi 3.2. | 20.15 Uhr | TV | Kabel eins
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.