Dienstag, 11. Mai 2021
Editorial | 8. Mai 2014

In ihren Lebenserinnerungen

Nairuko Tingisha – Mobilität als traditionelle Überlebensstrategie – Foto: Thomas Gebauer

... erzählt die siebzig Jahre alte Nairuko Tingisha von vielen Aufbrüchen und Wanderungen auf der Suche nach besseren Weidegründen für die Viehherden ihrer Familie und ihres Dorfes. Kenntnisreiche Erfahrungen, die genaue Beobachtung der Natur in der Umwelt ihrer Heimat, der Maasai Mara in Kenia, und das Wissen, wann der richtige Zeitpunkt für ein aufwendiges Weiterziehen ist, sind nicht nur in der Überlebenskultur ihres Volkes, der Maasai in Ostafrika bedeutungsvoll.

Für viele Menschen in Afrika ist Migration eine traditionelle Lebensweise, mit der sie sich neue Handlungshorizonte und Überlebensperspektiven eröffnen. Dabei hat die Mehrheit aller AfrikanerInnen in Flucht- und Migrations­bewegungen nicht die Absicht, ihren Kontinent zu verlassen.

Insgesamt leben nach Expertenschätzungen nur drei Prozent aller Afrikaner­Innen als MigrantInnen außerhalb ihres Geburtslands. Die wenigsten von ihnen wollen nach Europa.

Das Hamburger WeltWirtschaftsinstitut (HWWI) schätzt die Zahl der Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus in der gesamten Europäische Union (EU) auf gerade mal 2,8 bis 6 Millionen Menschen – während die EU-Kommission von 4,5 bis 8 Millionen Menschen spricht.

Menschen fliehen vor Verfolgung, politischer Unterdrückung, Krieg, Gefahr für Leib und Leben und zunehmend auch vor Lebensumständen, die aufgrund des weltweiten Klimawandels keine gesicherte Existenz mehr zulassen. Es ist Zeit für eine veränderte Flüchtlings- und Migrationspolitik.

Thomas Gebauer

Tipp des Tages

Honig im Kopf

Foto: Sat.1
Was mit kleinen Gedächtnislücken begann, wird langsam zu einer echten Gefahr für sich selbst und das gesamte Umfeld. Amandus hat Alzheimer und hält mit seinen Aussetzern die gesamte Familie auf Trab. Für Enkelin Tilda ist der fortschreitende geistige Verfall ihres geliebten Opas nur schwer zu verstehen ...
Di 2.2. | 20.15 Uhr | TV | Sat.1
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.