Dienstag, 11. Mai 2021
Thema der Woche | 19. März 2015

Erfolgsgeschichte

10 Jahre Turm-Café im Spiegelslustturm – Foto: Götzfried

Aus dem Marburger Kulturleben ist es inzwischen kaum wegzudenken: das Turm-Café im Spiegelslustturm. Regelmäßg treten hier renommierte Musiker auf, wie etwa die Blues-Musiker Georg Schroeter & Marc Breitfelder. Die Hörtheatrale lädt im Sommer auf der Wald-Bühne vor dem Spiegelslustturm zu spannenden Kriminalhörspielen ein. Das "Thurmsingen", ein Liederabend zum Mitsingen an jedem ersten Freitag im Monat, ist für Sangesfreudige zur Institution geworden. Es gibt wechselnde Ausstellungen, Autorenlesungen und viel mehr. Dabei ist das Turm-Café, das am kommenden Wochenende mit einem Jubiläumskonzert seinen 10. Geburtstag feiert, weit mehr als ein Gastronomiebetrieb mit umfangreichen kulturellem Programm:

Der Verein MObiLO, der das Turm-Café betreibt, versteht sich als Selbst­hilfe­organisation. Er hat sich aus einer Initiative von Mitarbeitern und Bewohnern eines Wohnheimes der Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie heraus entwickelt, berichten Lutz und Karin Götzfried, die das besondere Projekt im Turm initiiert haben.

Der bereits 1997 gegründete gemeinnützige Verein will Arbeitsmöglichkeiten für psychisch Erkrankte schaffen und darüber hinaus Berührungsängste und Vorbehalte abbauen. Quasi als "Nebeneffekt" erfolgt auf diese Weise die Reintegration von Menschen, die aufgrund einer Erkrankung ihren Platz innerhalb der Gesellschaft verloren haben. "Wir wollten weg von der rein psychischen Nabelschau, weg aus der Käseglocke Wohnheim zu ganz praktischen Aufgaben", berichtet der ehemalige Sozialarbeiter Lutz Götzfried.

Ein erfolgreiches Konzept, wie der Betrieb im Turm-Café jeden Tag auf's Neue beweist. "Es ist ein tolles Erlebnis, wenn man sieht, wie sich die Mitarbeiter reinknien, auch wenn die Arbeit in der Gastronomie oft stressig ist", sagt Karin Götzfried.

Ein gutes Dutzend Mitarbeiter sind in Service, Gastronomie, Gelände- und Gebäudepflege sowie in der Geschäftsführung beschäftigt.

Fünf Jahre wurde das Projekt, durch den der historische Ort Spiegelslust mit dem Kaiser-Wilhelm-Turm wieder zu einem attraktiven Marburger Ausflugsziel gemacht wurde, von "Aktion Mensch" unterstützt. Die Förderung für das mit dem "Walter-Picard-Preis" des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen aus­ge­zeich­nete Projekt ist 2010 ausgelaufen. So ist das Turm-Café "eine Erfolgsgeschichte mit ungewisser Zukunft", sagt Karin Götzfried. Denn, das, was in den Sommer­monaten erwirtschaftet wird, werde in der kalten Jahreszeit aufgebraucht.

Schwierigkeiten mache auch der Mindestlohn: "Da wir kein Integrationsbetrieb sind, haben wir auch keinen Anspruch auf Leistungs­minderungs­ausgleich, was jetzt mit der Mindest­lohn­regelung, die wir grund­sät­zlich befürworten und auch für unsere Mitarbeiter mehr als verdient ansehen, uns besonders große Probleme schafft."

Bisher sei das Defizit durch die Förderung der Stadt, durch Spenden und durch Bußgelder aufgefangen worden. Da Spenden, Busgelder und Stiftungsgelder aber nicht fest einplanbar seien, ist der Verein auf der Suche nach weiteren Fördermöglichkeiten, um das Turm-Café und die Arbeitsplätze in Zukunft abzusichern.

Highlights im Jubiläumsjahr:
10 Jahre MObiLO-Turm-Café
Mit einem Flamenco-Konzert von Bino Dola & Fidi Großmann (Gitarre) feiert das Turm-Café seinen Geburtstag. Mit seiner "guitarra flamenca" verzaubert Bino Dola sein Publikum mit atemberaubenden Rhythmen, rasanten Soli und bittersüßen Melodien. Sa., 21. März, 20.00 Uhr, Turm-Café
Jubiläumskonzert: Guitarra-Flamenco
Jazz-Frühschoppen am Turm
Die "Orginal Blütenweg Jazzer" spielen zum Jazz-Frühschoppen am 1. Mai am Kaiser-Wilhelm-Turm auf. Bei hoffentlich sonnigem Wetter ist natürlich ist auch für das leibliche Wohl mit frisch Gezapftem und einem Grillstand mit gut gewürzter Bratwurst gesorgt. Darüber hinaus gibt es selbst gebackenen Torten, Waffeln und andere kleine, herzhafte Speisen.
Fr. 1. Mai, 11.00 Uhr Wald-Bühne
Pfingstkonzerte
Am Pfingstsonntag spielen Luna Rossa Tango, Bossa Nova, rhythmisch akzentuierte Balkanmelodien, meditative Klänge aus der arabischen Welt, Walzer und Musette aus Frankreich, swingende Schlager der 50er und 60er Jahre und Perlen der Filmmusik.
So., 24. Mai, 11.00 Uhr, Wald-Bühne
Midnightsoul
Die neun Musiker von Midnightsoul präsentieren am Pfingstmontag Songs der 60er und 70er Jahre, die im Original über das Motown-Label veröffentlicht wurden.
Mo., 25. Mai, 12.00 Uhr, Wald-Bühne
Infos:

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Honig im Kopf

Foto: Sat.1
Was mit kleinen Gedächtnislücken begann, wird langsam zu einer echten Gefahr für sich selbst und das gesamte Umfeld. Amandus hat Alzheimer und hält mit seinen Aussetzern die gesamte Familie auf Trab. Für Enkelin Tilda ist der fortschreitende geistige Verfall ihres geliebten Opas nur schwer zu verstehen ...
Di 2.2. | 20.15 Uhr | TV | Sat.1
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.