Mittwoch, 19. Mai 2021
Thema der Woche | 14. Mai 2015

"Sehreise"

Kunstworkshops für Menschen mit und ohne Behinderung

"Ich bin dann mal weg ..." Wer möchte das nicht mal sagen können. Alles stehen und liegen lassen und mit wenig Gepäck weit weg reisen. Ab Juli startet mit Unterstützung durch die Stiftung Aktion Mensch das inklusive Kunstprojekt "Sehreise" für Erwachsene in Marburg. Der gemeinnützige Verein Arbeit und Bildung, bisher überwiegend aktiv im Bereich der beruflichen Integration, weitet damit sein Angebot auf kulturelle Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit und ohne Behinderung aus.

In den Räumen des ehemaligen Druckhauses Wenzel am Krekel wird in den nächsten zwölf Monaten gezeichnet, gemalt, gewerkelt und geschrieben. Das Kunstprojekt "Sehreise" bietet dabei Begegnung und künstlerisches Tun mit allen Sinnen in fünf verschiedenen Workshops zu je 8 Terminen an. Während jedes Workshops wird mindestens ein Ort in der Stadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf besucht.

"Die Vielfalt an geschichtsträchtigen Bauten wie Schlösser, Kapellen und Fachwerkhäuser in unserer Region lädt gerade dazu ein, auch kleinere Ortschaften für künstlerische Inspiration zu nutzen", erklärt Yvonne Grünthal, Kunstpädagogin. Welche Plätze besucht werden, kann sie noch nicht nennen. Grünthal: "Wir lassen uns von den Ideen der Teilnehmer inspirieren."

Dabei sollen möglichst alle Sinne angesprochen werden, "Sehreise" bedeutet für die Projektmitarbeiter/innen nicht nur den Augen neue Angebote zu machen, sondern auch Nase, Mund, Ohren und Hände auf Erkundungsreise zu schicken. Das, was dabei erfahren wird, dient dann der künstlerischen Umsetzung im Atelier. "Für jeden steht dabei etwas anderes im Mittelpunkt seines künstlerischen Tuns", erläutert Kattrin Luchs, Kunsttherapeutin. "Während für den einen vielleicht das Glockenspiel einer alten Pfarrkirche ein besonderes Erlebnis ist, kann jemand anderes aus dem Erfühlen und Ertasten einer alten Holzverkleidung eine Idee entwickeln."

Damit sind die Quellen und Ergebnisse des Projekts genauso vielfältig wie es auch die Teilnehmenden sein sollen. "Kunst ohne Vielfalt der Menschen, die sie machen, ist für uns undenkbar", ergänzt Yvonne Grünthal den Leitgedanken des Projekts. Das Projekt endet im Sommer 2016 mit einer großen Ausstellung und einer filmischen Dokumentation.

Mehr Informationen unter www.kunstprojekt-sehreise.de.

red

Thema der Woche | 14. Mai 2015

Vier gewinnt

Neue Kooperation und volles Programm: Museumstag am 15.5. in Gießen
Foto: Mathematikum

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag warten die Museen in Gießen mit einem beachtlichen Programm auf: Schwebende Würfel im Mathematikum, die Ausstellung "Odysseus – der große Filou" mit großem Kinderprogramm in der Antikensammlung, eine multikulturelle Kunstaktion im Oberhessischen Museum und eine spannende Experimentalvorführung im Liebig-Museum sind nur einige Beispiele.

Das Besondere: Die vier wichtigsten Museen in der Universitätsstadt organi­sieren den Tag für Gießen erstmals gemeinsam – und wollen das Motto des Museumstags 2015, "Museum. Gesellschaft. Zukunft" zum Anlass nehmen, auch künftig enger zu kooperieren.

Um die Initiative der vier Museen sichtbar zu machen, wechseln am Museums­tag ausgewählte Objekte ihren Museums-Standort: Ein Exponat des Ober­hessi­schen Museums wird im Mathematikum zu sehen sein, das Exponat "Deutsch­land­tour" in der Antikensammlung und so fort. Auf diese Weise bewerben sich die Museen gegenseitig und laden die eigenen Besucher ein, auch einmal die Nachbar-Museen zu erkunden.

Zur Eröffnung des Museumstags, die in Gießen bereits am Samstag um 18 Uhr im Oberhessischen Museum stattfindet, wird die Aktion "Gießener Museen tauschen ihre Schätze" vorgestellt.

Im Programm am Sonntag ist unter anderem eine Kunstaktion für Kinder und Jugendliche aus allen Ländern der Erde mit Betreuung und Dolmetscher im Alten Schloss. Im Wallenfels'schen Haus gibt es eine Zeitreise von der Steinzeit bis zu den Römern.

Im Mathematikum wird am Sonntag durch die Kunstausstellung "Form&Farbe" geführt, es gibt Exponatpremieren, einen Familienvorlesung "Mathe für die ganze Familie" von Prof. Albrecht Beutelspacher um 15 Uhr. Um 18 Uhr lässt das Team des Mathematikums "schwebende Würfel", Heißluftballons aus Seidenpapier in Form von Platonischen Körpern, in den Abendhimmel steigen.

In der Antikensammlung im Wallenfels'schen Haus wird am Sonntag um 11 Uhr die Sonderausstellung "Odysseus – der große Filou" eröffnet. Für junge Forscher gibt es von 13-17 Uhr eine Rallye durch die Kinderausstellung "Der kleine Filou", bei der wertvolle Preise locken. Die Odyssee-Rezeption in Disneycomics ist um 16 Uhr Thema eines Kurzvortrags. Im Liebig-Museum findet am u.a. Sonntag um 10 Uhr eine Experimentalvorlesung von Eberhard Theophel samt Führung durch das Museum statt.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Full Metal Jacket

Foto: Kabel eins
Der sensible Privat Pyle lernt bei den US-Marines das Töten, zerbricht daran, und erschießt sich und seinen sadistischen Ausbilder. Für die anderen Rekruten wird es ernst. In Vietnam kämpfen sie gegen einen unsichtbaren Feind, der aus dem Hinterhalt angreift. Der monatelange Drill erweist sich nun als nutzlos ...
Mi 3.2. | 20.15 Uhr | TV | Kabel eins
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.