Dienstag, 11. Mai 2021
Thema der Woche | 19. Mai 2016

Oscarverdächtig

Hessische Webserie in Hollywood ausgezeichnet – Foto: Dobago Film

Überraschungserfolg: Die in Gießen und Wetzlar gedrehte und produzierte Webserie "Number Of Silence" hat bei der Preisverleihung des Los Angeles Webseries Festival gleich drei Hauptpreise und einen Sonderpreis gewonnen: Neben dem Preis für "Herausragende Dramaserie" (Outstanding Drama Series) wurden Magdalena Kaim als "Herausragende Hauptdarstellerin (Outstanding Lead Actress) und Csongor Dobrotka als "Herausragender Regisseur" (Outstanding Director) ausgezeichnet. Außerdem erhielt die Serie einen sogenannten Grand Prize, durch den sie automatisch für das Webserien Festival im australischen Melbourne nominiert ist.

Die "7th Annual LAWEBFEST Awards" fanden am Ende April im traditionsreichen Steve Ross Theatre auf dem Studiogelände von Warner Bros. in Los Angeles statt.

Die Preise wurden von Schauspielerin Magdalena Kaim und Peter Gerst, einem der Mitproduzenten von "Number of Silence", persönlich entgegen genommen.

"Der Gang über den roten Teppich in Hollywood war schon ein wunderbares Erlebnis, aber dann auch noch drei Mal auf die Bühne gerufen zu werden, um einen der Hauptpreise entgegenzunehmen übertraf bei weitem alles, was wir vorher zu hoffen wagten," sagte Magdalena Kaim, die bei der Preisverleihung als "Herausragende Darstellerin in einer Dramaserie" geehrt wurde. Mit­pro­duzent Peter Gerst stimmt ein: "Es war schon etwas sehr Besonderes als Vertreter einer deutschen Filmserie ausgerechnet in Hollywood gratuliert zu bekommen und immer wieder zu hören: We really love your series!".

Auch der in Gießen gebliebene Csongor Dobrotka, der in Los Angeles den Preis als herausragender Regisseur zugesprochen bekam, war von dem Erfolg der Serie überrascht: "Wir waren zwar in 8 Kategorien nominiert und wir haben natürlich bei der Produktion der Serie unser Bestes gegeben, aber als wir mitten in der Nacht die Nachricht erhielten, dass wir uns so erfolgreich gegen eine Vielzahl hochwertiger und überwiegend englischsprachiger Webserien durch­gesetzt hatten, konnten wir das kaum glauben." Umso größer war der an­schlie­ßende Jubel im Filmteam.

Damit setzt die Serie Ihren internationalen Erfolg fort, der mit dem Gewinn des Preises für "Best Action/Thriller" in Bilbao 2015 begann. 2016 kam ein "Gold Award" in Washington D.C. sowie fünf "MERIT Awards" der Rome Web Awards hinzu. Erst Ende März diesen Jahres erhielt die Serie den Preis für "Best Cinematography" (Beste Kamera) beim renommierten Vancouver Web Fest in Kanada.

Csongor Dobrotka besuchte das Festival zusammen mit Co-Produzent Jan Krankl und nahm den Preis für Kameramann Jens Bambauer entgegen. "Das ist insofern etwas Besonderes, weil "Number of Silence" sich inmitten der Hochburg der Serienbranche gegen andere Serien, die teilweise mit sehr viel Geld produziert wurden, durchgesetzt hat. Es war ein unvergessliches Erlebnis!", so Dobrotka. Nominierungen gibt es bereits für die noch anstehenden Festivals in Toronto, Montreal und Austin. Außerdem wird "Number of Silence" als Grand Prize Winner in Los Angeles automatisch beim kommenden Webfest in Melbourne vertreten sein.

Mystery-Thriller für das Internet
"Number of Silence" ist eine Mystery-Thriller-Serie, die in einer fiktiven Metropole und einer alternativen Gegenwart spielt. In dieser sind Architekturelemente aus Gießen, Wetzlar und Shanghai tricktechnisch verschmolzen. Im Mittelpunkt der Serie stehen eine Frau und zwei Männer, die unabhängig voneinander entdecken, dass ihre Erinnerungen verändert wurden. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit entdecken sie, dass Raum und Zeit manipuliert wurden und dabei ein Großkonzern, eine Nervenheilanstalt und ein verschollener Satellit entscheidende Rollen spielen.
"Number of Silence" wurde von Csongor Dobrotka, Beate Bambauer und Jens Bambauer kreiert und speziell für das Internet entwickelt. Die Serie wird von der Gießener Firma DOBAGO FILM produziert und vom Kulturfonds Gießen-Wetzlar und den Kulturämtern der beiden Städte gefördert. Bisher sind ein Trailer und vier Folgen der ersten Staffel online auf www.numberofsilence.com und www.unsereserien.de verfügbar, weitere werden folgen.
Für Internetserien wie "Number of Silence" hat sich international der Begriff Webserie durchgesetzt. Webserien erfahren in den letzten Jahren zunehmende Aufmerksamkeit und erzielen große Erfolge. Während der Markt und das Interesse in Deutschland gerade erst zu wachsen beginnen, ist beides international bereits etabliert.
Einen guten Überblick über das Angebot von Webserien im deutschsprachigen Raum erhält man in Kürze bei dem Festival "Seriale", das ausschließlich deutschsprachige Webserien zeigt. "Die Seriale" findet nach Ihrem Auftakt im letzten Jahr am 3./4. Juni 2016 zum 2. Mal in Gießen statt. Veranstaltungsort ist das dortige Kino Center in der Bahnhofstraße. Weitere Infos dazu gibt es unter www.die-seriale.de.
pe/kro

pe/kro

Tipp des Tages

Honig im Kopf

Foto: Sat.1
Was mit kleinen Gedächtnislücken begann, wird langsam zu einer echten Gefahr für sich selbst und das gesamte Umfeld. Amandus hat Alzheimer und hält mit seinen Aussetzern die gesamte Familie auf Trab. Für Enkelin Tilda ist der fortschreitende geistige Verfall ihres geliebten Opas nur schwer zu verstehen ...
Di 2.2. | 20.15 Uhr | TV | Sat.1
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.