Freitag, 14. Mai 2021
Thema der Woche | 22. August 2019

Fest des Radfahrens

"Deutschland Tour" in Marburg am 30. August – Foto: Gesellschaft zur Förderung des Radsports

Grand Tour-Gewinner, dazu mehr als ein Dutzend Etappensieger der Tour de France, Welt-, Europa- und Landesmeister, Monument-Gewinner, Radsport-Ikonen und aufstrebende Youngsters – die "Deutschland Tour" bringt das Who is Who des Radsports am 30. August nach Marburg.

Sportfans können kostenlos und live dabei sein, wenn 132 nationale und internationale Rad-Profis und hoffnungsvolle Nachwuchstalente bei Deutsch­lands einzigem Etappenrennen in die Pedale treten. Die zweite Etappe startet am Freitag, 30. August, in der Biegenstraße. Das feiern Stadt und Gäste mit einem "Fest des Radfahrens".

"Weltelite ist in Marburg eigentlich immer am Start – allerdings sonst eher im wissenschaftlichen Bereich", sagte Oberbürgermeister Thomas Spies bei der Vorstellung der Marburger Etappe. "Die Bedeutung dieses sportlichen Highlights geht weit über die sportliche Dimension hinaus", betonte der OB. Mit dieser Veranstaltung werde nicht nur für den Radsport geworben, sondern auch für den Radverkehr, um die Akzeptanz für diese umweltfreundliche Fort­be­we­gungs­mög­lich­keit weiter zu erhöhen: "Marburg ist eine Fahrradstadt und das ver­sinn­bild­licht zugleich, was die Universitätsstadt ausmacht: Umwelt-, Klima- und Gesundheitsbewusstsein."

Das unterstrich auch Stadträtin Kirsten Dinnebier: Marburg als Sportstadt sei ein perfekter Etappenort, denn die Universitätsstadt ohne Fahrradfahren, das sei undenkbar. "Die Zweiräder prägen das Stadtbild ebenso wie die Fachwerk-Bauten oder das Schloss", sagte die Sportdezernentin.

Von der Tour-Etappe verspricht sich die Stadt zudem eine Werbung für Marburg als Ausflugsziel. Immerhin verfolgt ein Millionenpublikum in 190 Ländern das Rennen der nationalen und internationalen Radprofis an den Bildschirmen. ARD und ZDF wechseln sich in der täglichen Live-Bericht­er­stat­tung ab. "Die Deutschland Tour ist das bedeutendste deutsche Etappenrennen für Profiradsportler", sagte Maren Hopf, Etappenort-Managerin der Ver­an­stalterin, der Gesellschaft zur Förderung des Radsports (GFR). Vom zweiten Etappenstart in Marburg am 30. August berichtet das Zweite Deutsche Fern­sehen.

Im Zentrum des städtischen Organisationsteams für die Marburger Etappe steht der Fachdienst Sport, der das Begleitprogramm des Fahrradevents, das "Fest des Radfahrens" am 30. August ab 10 Uhr vor dem Erwin-Piscator-Haus sowie vor dem Hörsaalgebäude organisiert. Fachdienstleiter Björn Backes würdigte bei der Vorstellung des Programms zudem das Engagement der Ehrenamtlichen und unterstützenden Radsportvereinen. So unterstützen die Radsportvereine RSV Marburg, EGF Bunstruth und Dynamo Bortshausen die Ordnungspolizei und die Ordner der Gesellschaft zur Förderung des Radsports, indem sie rund 30 Streckenposten stellen, nicht nur in der Stadt, sondern auch auf der Rennstrecke zwischen Cölbe und Schönstadt.

pe/kro

Tipp des Tages

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Foto: Arte
"Werde nicht wie alle, die du nicht sein willst" ist das Lebensmotto des zwölfjährigen Paul Silberstein, der mit seiner wohlständigen Familie im Wien der späten 50er Jahre lebt. Doch Paul will so gar nicht in das steife Bild eines Jungen aus besserem Hause passen.
Fr 5.2. | 20.15 Uhr | TV | Arte
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.