Freitag, 14. Mai 2021
Thema der Woche | 29. August 2019

Knallharte Geschichten

Krimifestival vom 6. bis 30.9. im Kreis – Foto: Pixabay

Eine Nonne, die Morde ankündigt, harte Geschichten aus dem Knast und in Käfige eingesperrte Manager: Bei der 17. Auflage des Marburger Krimifestivals wird es wieder mörderisch spannend. Nicht nur in der Stadt Marburg, sondern auch im Landkreis: Es gibt auch Lesungen in Stadtallendorf, Kirchhain, Rau­schen­berg, Michelbach und Schönbach. Eingeladen sind 18 Krimiautoren.

Eröffnet wird das Festival am Freitag, 6. September, im Rathaus um 20 Uhr:Der Schirmherr des Festivals, der renommierte Schriftsteller und Drehbuchautor Friedrich Ani sowie sein Kollege Franz Dobler stellen ihre neusten Bücher vor. Krimiautorin Elisabeth Herrmann, die aus Marburg stammt, wird den mör­der­ischen Abend moderieren.

Im Programm des Krimifestivals bis zum 28. September lesen neben Ani, Dobler und Herrmann Claudia Rossbacher, Christine Brand, Simone Buchholz, Sabine Thiesler, Beate Maxian, Susanne Kliem & Tatjana Kruse, Angela Eßer, Gaby Kaden, Sven Stricker, Andreas Gruber, Joe Bausch, Mario Giordano, THiLO und Sven Gerhard. Schriftsteller Mads Peder Nordbo wird anlässlich des inter­nationalen Übersetzertags gemeinsam mit der Übersetzerin Marieke Heim­burger lesen.

Krimis für Kinder werden in diesem Jahr von folgenden Autoren vorgestellt: Elisabeth Herrmann liest für die Oberstufe der Elisabeth-Schule Marburg aus ihrem Jugendthriller "Zartbittertod".

Sven Gerhard, der Marburger Autor, lässt seinen Hamster "Mister Marple" ermitteln und stellt den ersten Band "Mister Marple und die Schnüfflerbande" in der Buchhandlung Lesezeichen vor.

THiLO liest aus "Animal Heroes - Falkenflügel" im Cineplex Marburg und in der Stadtbücherei Stadtallendorf aus "Wickie auf großer Fahrt".

Highlights des Festivals

Elisabeth Herrmann: Schatten der Toten

Der Tod einer früheren Stasi-Spionin setzt eine tödliche Jagd in Gang auf einen der größten Verbrecher unserer Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judith Kepplers Vater - der so viel Leid verursachte und sich nie dafür verantworten musste. Seine Spur führt nach Odessa, und Judith muss sich entscheiden: für ihr Leben als Tatortreinigerin oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten ...
Autorin Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg geboren. Sie arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt.
Sa 7.9. 20.00, Vila Vita

Joe Bausch: Gangsterblues

In Gangsterblues trägt Joe Bausch die härtesten Ge­schichten aus den Ge­sprächen mit Inhaftierten zusammen. Sie sind Mörder, Dealer, notorische Betrüger, Vergewaltiger oder haben schwere Raubüberfälle begangen. Von der eiskalten Entführung bis zum fast perfekten Mord - dies sind wahre Ge­schich­ten, die unter die Haut gehen.
Bausch weiß, wovon er redet. Er arbeitete über dreißig Jahre lang als Re­gier­ungs­medizinal­direktor in der Justizvollzugsanstalt Werl und ist bekannt als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth im Kölner Tatort.
Do 12.9. 20.00, Stadthalle Stadtallendorf

Sven Stricker: Sörensen fängt Feuer

Mitten in der Nacht läuft eine junge Frau vor ein Auto: blind, abgemagert, trotz der Kälte im viel zu dünnen Nachthemd. Jette sagt nicht, wo sie herkommt und nennt keinen Nachnamen. Als Kommissar Sörensen endlich die Adresse heraus­findet, eröffnet sich ihm ein Geflecht aus Mord, religiösem Wahn und gut ge­hü­teten Geheimnissen.
Sven Stricker arbeitet als freier Wortregisseur, Bearbeiter und Autor und gewann mehrmals den Deutschen Hörbuchpreis. Für seinen Krimi "Sörensen hat Angst" wurde er 2017 für den Glauser-Preis nominiert.
Di 17.9. 20.00, Stadtbücherei Marburg

Andreas Gruber: Todesmal

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten sieben Tagen sieben Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sneijders Kollegin Sabine Nemez die Nonne. Aber die schweigt beharrlich - und der erste Mord passiert. Jetzt hat sie auch Sneijders Aufmerksamkeit. Und während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschleben nach dem anderen fordert und dessen Ursprung in einer grausamen, dunklen Ver­gangen­heit liegt ...
Die Jagd nach dem Täter führt den Ermittler Maarten S. Sneijder auch in das beschauliche Marburg, in dem es Autor Andreas Gruber sehr gut gefällt. Weil Marburg "zu schön für einen Mord sei", so Gruber, ist hier kein Tatort, in der Lahnstadt wird nur ermittelt.
Mi 18.9. 19.00, Sparkasse, Universitätsstraße 10

Mario Giordano: Tante Poldi und die schwarze Madonna

Sie ist stur und bayerisch, altersweise und großherzig und hat immer den richtigen Riecher, wenn etwas faul ist: Tante Poldi! Kurz vor ihrem Geburtstag gerät sie selbst unter Mordverdacht. Eine junge Ordensschwester wurde vom Dach des Apostolischen Palastes gestoßen und der einzige Hinweis auf den wahren Täter ist eine Schwarze Madonna.
Der Berliner Autor Mario Giordano schreibt Romane, Jugendbücher und Dreh­bücher (u.a. "Tatort", "Schimanski", "Polizeiruf 110", "Das Experiment"). Bei Bastei Lübbe ist er mit der Apocalypsis-Trilogie und vor allem mit seiner Krimireihe um die charismatische Tante Poldi sehr erfolgreich.
Do 19.9. 19.00, "Schlachthaus" im Kirchhainer Hof

Simone Buchholz: Hotel Cartagena / Beton Rouge

Fans von Krimiautorin Simone Buchholz können sich auf eine Premierenlesung freuen:Sie liest nicht nur aus "Beton Rouge", sondern auch aus ihrem brand­neuen Werk "Hotel Cartagena", dass erst am 30. September im Buchhandel erscheint. Die Handlung: Eine unterkühlte Hotelbar am Hamburger Hafen. Unten an den Docks glitzern die Lichter, oben sind die Tische eher dünn besetzt. Plötzlich gehen die Türen auf, zwölf schwerbewaffnete Männer kapern die Bar, nehmen Gäste und Personal in Geiselhaft. Mittendrin: Chastity Riley, die sich eigentlich auf ein schmerzhaftes Wiedersehen mit alten Freunden eingestellt hatte, jetzt aber gemeinsam mit allen anderen Geiseln begreifen muss, dass es Verletzungen gibt, die sich einfach nicht mehr reparieren lassen ...
Di 24.9. 20.00, Tagungszentrum im Landratsamt

Mads Peder Nordbo: Eisrot

Der Abschluss, des diesjährigen Krimifestival findet, anlässlich des Hierony­mus­tags, dem internationalen Übersetzertag, im Büro der Landrätin im Kreis­haus statt. Der dänische Autor Mads Peder Nordbo wird zusammen mit der Übersetzerin Marieke Heimburger aus dem Grönland-Thriller "Eisrot" lesen. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Weltlesebühne statt und der Eintritt ist frei. Da es bei dieser Veranstaltung ein begrenztes Kontingent gibt, können Karten unter Krimifestival@marburg-biedenkopf.de reserviert werden.
Der Journalist Matthew Cave wird in "Eisrot" nach Grönland geschickt, um über den Fund eines mumifizierten Wikingers im Eis zu berichten. Doch am Tag nach ihrer Entdeckung ist die Mumie verschwunden und der sie bewachende Polizist ermordet, aufgeschnitten und ausgeweidet. Matthew entdeckt Parallelen zu einem Fall aus den Siebzigerjahren, bei dem vier Männer brutal getötet wurden. Bei seinen folgenden Ermittlungen hilft ihm die junge eigenartige Tuparnaaq, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, wo sie für den Mord an ihrer Familie einsaß. Gemeinsam graben sie tiefer und tiefer in der Vergangenheit, was ihnen fast zum Verhängnis wird.
Mo 30.9. 20.00, Landratsamt

Das komplette Programm unter www.krimifestival-marburg.de

pe/kro

Tipp des Tages

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Foto: Arte
"Werde nicht wie alle, die du nicht sein willst" ist das Lebensmotto des zwölfjährigen Paul Silberstein, der mit seiner wohlständigen Familie im Wien der späten 50er Jahre lebt. Doch Paul will so gar nicht in das steife Bild eines Jungen aus besserem Hause passen.
Fr 5.2. | 20.15 Uhr | TV | Arte
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.