Freitag, 14. Mai 2021
Editorial | 14. November 2019

Lang ist die Liste

Nein zu Gewalt an Frauen – nicht nur am 25. November
Grafik: Gerd Altmann / Pixelio.de

... der Gedenktage, die der November für uns bereithält. Reicht vom Algerischen zum Barbadesischen Nationalfeiertag (1.11. bzw. 30.11.), rühmt neben den Erfindern (9.11.) die Toiletten (19.11.) und die Hausmusik (22.11.). Inmitten des bunten Sammelsuriums von erhaben bis skurril ragt ein be­son­deres Datum: Der 25. November, der "Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen". 1981 zum ersten Mal ausgerufen, erinnert er an die drei Schwestern Mirabal, die im Widerstand gegen die Diktatur in der Domini­ka­nischen Republik am 25. November 1960 von Militärangehörigen ermordet wurden.

Seit 1999 ist der 25.11. von den UN als offizieller Internationaler Gedenktag anerkannt. Und soll Bewusstsein schaffen. Beispielsweise für den Tatbestand, dass Frauen im eigenen Heim am gefährlichsten leben. Weltweit, auch in Deutschland, ist häusliche Gewalt die häufigste Ursache für Verletzungen von Frauen. Studien zufolge wurde jede vierte Frau zwischen 16 und 85 Jahren hierzulande bereits ihr Opfer. Geschlagen, vergewaltigt, beschimpft oder gedemütigt, fliehen jährlich rund 40.000 Frauen in Frauenhäuser. Kinder sind häufig mit betroffen, wenn Gewalt gegen ihre Mutter ausgeübt wird. Für Frauen ist das Risiko, durch einen Intimpartner Gewalt zu erfahren, höher als das, von einem Fremden tätlich angegriffen zu werden. Dabei gelten Faktoren wie u.a. Bildung, Einkommen oder Alter als bedeutungslos ...

Da liegt mithin einiges im Argen. Machen Sie sich das mal klar, mein Herr – möglichst nicht nur am 25.11.

Michael Arlt

Tipp des Tages

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Foto: Arte
"Werde nicht wie alle, die du nicht sein willst" ist das Lebensmotto des zwölfjährigen Paul Silberstein, der mit seiner wohlständigen Familie im Wien der späten 50er Jahre lebt. Doch Paul will so gar nicht in das steife Bild eines Jungen aus besserem Hause passen.
Fr 5.2. | 20.15 Uhr | TV | Arte
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.