Montag, 10. Mai 2021
Thema der Woche | 1. Oktober 2020

Interkulturelle Bühne

Tag der deutschen Einheit & kulturellen Vielfalt – Foto: Kronenberg

Der Tag der deutschen Einheit wird in Marburg traditionell gemeinsam mit dem Tag der kulturellen Vielfalt gefeiert, das ist auch an diesem 3. Oktober so, an dem sich die deutsche Wiedervereinigung zum 30. Mal jährt.

Ein großes Fest vor dem Erwin-Piscator-Haus wie sonst gibt es wegen der Corona-Pandemie zwar nicht, dafür neben dem offiziellen Festakt aber ein interkulturelles Bühnenprogramm im KFZ.

Die Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit wird um 14.30 Uhr musikalisch durch ein Bläserquintett des Studenten-Sinfonie-Orchesters (SSO) unter Leitung vonUlrich Metzger eingeläutet, bevor Marburgs Ober­bürger­meister Spies und Oberbürgermeisterin Katja Wolf aus der Partnerstadt Eisenach das Fest eröffnen. Seit 31 Jahren besteht die Partnerschaft bereits. In diesem Jahr wird zumindest eine kleine Delegation aus Eisenach gemeinsam mit den Marburgern den Tag der Deutschen Einheit begehen.

Da aufgrund der Pandemie nur wenige Besucher der Veranstaltung vor Ort beiwohnen können, wird der Festakt aus dem Erwin-Piscator-Haus samt einer Schalte zur interkulturellen Bühne live auf marburg.de/3oktober übertragen.

Mit einem interkulturellen Quiz trägt der Ausländerbeirat zum Programm bei. Dabei sind nicht nur die Besucher im Saal gefragt. Auch alle Zuschauer können von Zuhause aus mitraten und mit kreativen Antworten Kinokarten gewinnen. Musikalisch begleitet wird das Programm neben dem SSO von einem multi­nationalen Quartett rund um Jean Kleeb.

Auf der interkulturellen Bühne im KFZ treten ab 14.30 Uhr Radio Rumeli mit orientalischen Balkan-Blues und die Gruppe Sonida Aguajal mit latein­ameri­kanischen Rhythmen auf.

Die multikulturell besetzte Band Radio Rumeli mit Musikern aus Deutschland, Tschechien und der Türkei geht auf eine vergnügliche Akustikreise von der Adria über Istanbul bis zum Kaukasus und streift im Vorbeigehen die Musikstile Anatoliens und des Balkans. Orient-Swing, Anatolische Sufilieder, Balkan-Blues, und sogar eine Brise Karibik. In einem facettenreichen Mix orientalischer Klänge und westlichen Hörgewohnheiten bezaubert das Ensemble durch gefühlvolle Gesänge und fesselnde Percussionskunst, die in jazzigen Harmonien auf Saxophon, Klarinette, Geige und Gitarre treffen.

Die Marburger Band Sonido Aguajal wurde von mehreren Freunden gegründet, die die Liebe zur lateinamerikanischen Musik eint. Sonido Aguajal vereint nicht nur Cumbia-Klänge, sondern auch tropische lateinamerikanische Rhythmen wie etwa Salsa, Merengue oder Bolero. Die Musiker covern lateinamerikanische Stücke und schaffen durch den Einsatz vieler Instrumente eine große rhythmisch-belebte und farbenfrohe Musik. 2019 hat Sonido Aguajal zudem angefangen, eigene Lieder zu komponieren.

Moderiert wird das Programm von der Marburgerin Dominique Macri, die dank ihrer multinationalen Herkunft das Wandern zwischen den Kulturen kennt. Dominique Macri ist Slampoetin, Schauspielerin, Moderatorin, Trainerin und Diplompsychologin. Seit 2003 ist sie als Schauspielerin beim Improvisationstheaterensemble "Fast Forward Theatre" aktiv. 2014 gewann sie mit ihrem Teampartner Dalibor als "Team Scheller" die internationalen, deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in Dresden.

Teilnehmen
Für beide Veranstaltungsorte können sich Interessierte kostenfrei anmelden: für die Feierstunde im EPH unter der E-Mail 3.oktober[at]marburg-stadt.de und für die interkulturelle Bühne im kfz unter kfz-marburg.de. Die Feierstunde im EPH wird zudem auf marburg.de/3oktober live übertragen.
Die gesamte Veranstaltung findet selbstverständlich mit Hygienekonzept statt – das bedeutet die Einhaltung der gängigen Abstandsregelungen, Desinfektions­mög­lich­keiten sowie Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des eigenen Sitzplatzes.

pe/kro

Tipp des Tages

Die kleine Diebin

Foto: Arte
Frankreich, 1950: Seitdem ihre Mutter sie verlassen hat, lebt die ungestüme Janine bei Verwandten in einer französischen Kleinstadt. Nach Schulschluss schlüpft die 16-jährige Einzelgängerin in Seidenstrümpfe und Pumps, raucht US-Zigaretten und schaut sich romantische Kinofilme an.
Mo 1.2. | 20.15 Uhr | TV | Arte
 
Tipp der Woche

Guardians of the Galaxy

Foto: Vox
Peter "Star-Lord" Quill ist ein Weltraumbandit. Er tut sich mit den Kopfgeldjägern Rocket und Groot sowie der rätselhaften Gamora und dem rachgierigen Drax zusammen, um das Universum zu beschützen.
Do 11.2. | 20.15 Uhr | TV | Vox
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.